Fahrer verstirbt sofort

Tödlicher Unfall bei Hannover: Pkw geht in Flammen auf

Zu sehen ist ein sich in Fahrt befindlicher Polizeiwagen.
+
Auf der Bundesautobahn 2 ereignet sich in der Nacht zu Dienstag, 9. November 2021, ein tödlicher Unfall. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)

Auf der Bundesautobahn 2 kommt es in der Nacht zu Dienstag, 9. November 2021, zu einem tödlichen Unfall. Ein Autofahrer kommt ums Leben. Die Hintergründe.

Hannover – Dienstagnacht, 9. November 2021: Gegen 1:40 Uhr prallt ein BMW 328i kurz hinter der Anschlussstelle Herrenhausen auf der Bundesautobahn 2 bei Hannover aus noch ungeklärten Gründen auf einen Lastwagen. Bei dem schweren Unfall kommt der Fahrer des Pkws ums Leben.

Stadt in Niedersachsen:Hannover
Fläche:204 km²
Höhe:55 m
Bevölkerung:532.163 (2016)
Bürgermeister:Belit Onay
Vorwahl:0511

Pkw prallt auf Bundesautobahn 2 auf Lkw auf: Fahrzeug geht in Flammen auf, Autofahrer stirbt

Was war konkret passiert? Das Auto verkeilte sich unter dem Auflieger des Sattelzugs und beide Fahrzeuge gerieten in Brand. Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover war der 32-jährige Autofahrer in der Nacht zu Dienstag auf dem rechten Fahrstreifen der Bundesautobahn 2 in Richtung Dortmund unterwegs.

Ungefähr einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Hannover-Herrenhausen krachte der Pkw dann mit hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Lkw mit Auflieger. Durch die Wucht des Aufpralls verkeilte sich das Auto unter dem Auflieger. Letztendlich ging das Fahrzeug in Flammen auf.

Autobahnsperrung bis in die frühen Morgenstunden – Sachschaden von 205.000 Euro

Der Fahrer konnte sich jedoch nicht mehr rechtzeitig aus dem Auto befreien und starb. Das Feuer griff zudem auf den Auflieger über. Der Fahrer des Lkws der Marke Mercedes konnte den Unfall unverletzt überstehen. Wie die Polizei mitteilt, musste die Autobahn wegen des Unfalls bis zum frühen Morgen in Richtung Dortmund für den Verkehr gesperrt werden.

Zeitweilig sorgte aufsteigender Rauch für Sichtbehinderungen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 205.000 Euro beziffert. Indes werden Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden.

Derweil ist in Twistringen ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der Vorfall ereignete sich auf der Colnrader Straße im Nordwesten der Stadt. Die Strecke ist seit Montagabend, 8. November, gesperrt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern
Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international
Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Kommentare