Freund weiter unter Schock

Tödlicher Sturz aus dem Fenster wohl ein Unfall

Hameln - Der tödliche Sturz einer jungen Frau aus einem Fenster in Hameln ist nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei ein Unfall gewesen.

Das sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die 24-Jährige aus Stuttgart war in der Nacht zum Sonntag bei ihrem Freund in Hameln aus einem Fenster im zweiten Stock auf den Gehweg gestürzt und später gestorben.

Obduktion für die kommenden Tage geplant

Nach Angaben der Polizei gibt es derzeit keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Der 22 Jahre alte Freund des Opfers stand nach dem Vorfall unter Schock und konnte bis zum Montag nicht vernommen werden. Auch mögliche Zeugen hatten sich bis dahin noch nicht gemeldet.

Wie es zu dem Sturz kam, war auch am Montag noch unklar. Eine Obduktion soll in den nächsten Tagen Klarheit über die genaue Todesursache bringen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.