Tödlicher Salamanderpilz in Deutschland entdeckt

Braunschweig - Ein tödlicher Salamanderpilz ist nach Angaben der Technischen Universität Braunschweig erstmals in Deutschland nachgewiesen worden.

Fast 100 Tiere, die in privaten Terrarien gehalten wurden, seien an dem hochansteckenden Erreger gestorben, sagte der Evolutionsbiologe Sebastian Steinfartz am Dienstag. Mit einem internationalen Forschungsteam untersuchte Steinfartz die Amphibien und wies eine Pilzerkrankung nach, die in den Niederlanden und Belgien in den vergangenen Jahren ein Massensterben von Feuersalamandern auslöste. Die Wissenschaftler sehen in dem Pilz auch eine Gefahr für die freilebenden Salamander in Deutschland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare