Tödlicher Salamanderpilz in Deutschland entdeckt

Braunschweig - Ein tödlicher Salamanderpilz ist nach Angaben der Technischen Universität Braunschweig erstmals in Deutschland nachgewiesen worden.

Fast 100 Tiere, die in privaten Terrarien gehalten wurden, seien an dem hochansteckenden Erreger gestorben, sagte der Evolutionsbiologe Sebastian Steinfartz am Dienstag. Mit einem internationalen Forschungsteam untersuchte Steinfartz die Amphibien und wies eine Pilzerkrankung nach, die in den Niederlanden und Belgien in den vergangenen Jahren ein Massensterben von Feuersalamandern auslöste. Die Wissenschaftler sehen in dem Pilz auch eine Gefahr für die freilebenden Salamander in Deutschland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Kommentare