20 von 28 Tiertransportern mit Mängeln

Ein besorgniserregendes Ergebnis hat die kürzliche Kontrolle von Tiertransportern im Landkreis Cloppenburg ergeben: Die Polizei überprüfte mit dem Veterinäramt 28 Fahrzeuge und stellte bei 20 von ihnen Mängel fest. Dies entspricht einer Beanstandungsquote von 71 Prozent. Die Beamten konzentrierten sich auf Lastwagen, die Schlachthöfe im Landkreis Cloppenburg ansteuerten. Achtmal waren die Tiere zu beengt untergebracht. Das führte in vier Fällen zu einem Gewinnabschöpfungsverfahren, weil die Transporter mehr als zehn Prozent der zulässigen Masse zu viel geladen hatten. Gerade bei sommerlichen Temperaturen sei dieser Umstand ein zusätzlicher Stressfaktor, so die Polizei. Weitere Verstöße fanden sich im Bereich der Transportpapiere, die entweder nicht ordnungsgemäß ausgefüllt oder nicht an Bord waren. Bei einem Fahrzeug stellten die Kontrolleure zwei kranke Tiere fest, die nicht mehr transportfähig waren – einmal fanden sie sogar ein totes Tier. Etliche Fahrer konnten zudem ihre Lenk- und Ruhezeiten nicht nachweisen. Entweder hatten sie ihre Fahrerkarte erst gar nicht gesteckt, oder es fehlten Schaublätter mit den Arbeitszeiten. - Foto: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Meistgelesene Artikel

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

IG Metall kündigt Warnstreiks in Niedersachsens Metallindustrie an

IG Metall kündigt Warnstreiks in Niedersachsens Metallindustrie an

Kommentare