Polizei klärt Identität von kopfloser Wasserleiche

Neustadt am Rübenberge - Bei dem Toten, der ohne Kopf in einem Fluss bei Hannover gefunden wurde, handelt es sich um einen seit Januar vermissten 34-Jährigen.

Der Mann stamme aus Hannover, teilte die Polizei am Freitag mit. Ein Kanufahrer hatte die Leiche am Mittwoch in der Leine in Neustadt am Rübenberge entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann umgebracht wurde.

Wie genau er ums Leben kam, ist noch unklar. Eine Obduktion hatte ergeben, dass der Mann schon mehrere Wochen im Wasser gelegen hatte. Die Polizei war am Freitag mit Tauchern und Spürhunden im Einsatz, um im Wasser und am Ufer nach weiteren Leichenteilen zu suchen. Da ein auf Gewässer spezialisierter Spürhund jedoch nicht anschlug und die Suche am Ufer erfolglos blieb, wurde die Suche abgebrochen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

28-Jähriger onaniert im Zug neben schlafenden Frauen

28-Jähriger onaniert im Zug neben schlafenden Frauen

Kommentare