Nicht haftfähig

Tatverdächtiger muss nach Tod seiner Partnerin in Psychiatrie

Cloppenburg - Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Ramsloh im Kreis Cloppenburg ist ihr Lebensgefährte in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen worden. Er sei dringend verdächtig, die 32-Jährige getötet zu haben, teilte die Polizei am Samstag mit.

Ein Richter erließ am Samstag Haftbefehl gegen den Mann, allerdings ist der 33-Jährige nach Angaben der Polizei nicht haftfähig. Zu den Gründen dafür machten die Beamten keine Angaben.

Polizisten hatten die Leiche der 32-Jährigen bereits am Freitagmorgen in einer Wohnung in Ramsloh gefunden. Dort trafen sie auch ihren 33 Jahre alten Partner an. Die Obduktion ergab Hinweise darauf, dass die Frau eines gewaltsamen Todes gestorben war. Zur genauen Todesursache machte die Polizei am Sonntag noch keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Kommentare