Niedlicher Nachwuchs

Tapir-Baby kommt im Osnabrücker Zoo auf die Welt

+
„Amanda“ ist im Osnabrücker Zoo der erste Tapirnachwuchs seit sechs Jahren.

Osnabrück - Die Tapirfamilie im Osnabrücker Zoo ist seit Mittwoch wieder etwas größer: Wie der Tierpark am Freitag mitteilte, erblickte das Jungtier „Amanda“ auf der Außenanlage des Südamerika-Hauses das Licht der Welt.

Tapirmutter „Elisa“ beschnüffelt ihr Jungtier.

„Amanda“ ist der erste Tapirnachwuchs seit sechs Jahren. Für Mutter „Elisa“ ist es das fünfte Jungtier. Flachlandtapire stammen aus Südamerika. Weil sie ihre Körperform seit mehr als 50 Millionen Jahren nicht mehr verändert haben, werden sie auch als "lebende Fossile" bezeichnet. Sie gelten als gefährdete Art. Nachwuchsfreude gibt es auch bei den Wasserschweinen, wo schon am vergangenen Sonntag drei Junge geboren wurden.


dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Sturmtief Friederike: Erste Züge der Deutschen Bahn fahren wieder

Sturmtief Friederike: Erste Züge der Deutschen Bahn fahren wieder

Junge stirbt nach Schwimmen an Herzversagen

Junge stirbt nach Schwimmen an Herzversagen

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Kommentare