Termin: 10. bis 12. Juni 2022

Tag der Niedersachsen verschoben auf 2022

Alle zwei Jahre feiern die Niedersachsen sich selbst. Im Jahr 2021 sollte außerdem 75 Jahre Niedersachsen gefeiert werden. Doch die Pläne sind verschoben.

Hannover - Die Absage kommt wenig überraschend. Die Veranstaltung „Tag der Niedersachsen“ wurde abgesagt. Geplant war sie vom 8. bis 10. Oktober, zusammen mit den Feierlichkeiten zu 75 Jahre Niedersachsen und die Ernennung Hannovers zur Landeshauptstadt. Letzteres war ebenfalls vor 75 Jahren. Neuer Termin ist der Zeitraum vom 10. bis 12. Juni 2022. Mit der Absage ist das Event nicht allein. Auch viele Jahrmärkte wurden abgesagt.

LandeshauptstadtHannover
Einwohnerzahl8.003.421 (31. Dezember 2020)
RegierungschefStephan Weil (SPD)
Homepageniedersachsen.de

Es hätte ein großes Fest am Maschsee in Hannover werden sollen mit Kultur, Geschichte und Sport. Geplant war beispielsweise ein Sportareal am Nordufer des Maschsees mit einer Sportbühne, auf der sich Vereinsgruppen hätten präsentieren können, sowie einer Sportmeile mit Mitmachaktionen. Das Land und die Landeshauptstadt begründeten die Absage mit dem Infektionsschutz. Zu dem dreitägigen kulturellen Fest, das alle zwei Jahre in einer anderen Stadt gefeiert wird, wären mehrere Hunderttausend Menschen in der Landeshauptstadt erwartet worden.

Tag der Niedersachsen: Absage wegen Corona

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) betonte in einer Mitteilung, dass bereits bei der Vorstellung der Pläne im April darauf hingewiesen wurde, den Tag der Niedersachsen von der Pandemieentwicklung abhängig zu machen. „Die Situation im Herbst ist aus heutiger Sicht nicht sicher einzuschätzen. Es entspricht dem Gebot der Vorsicht, Risiken zu vermeiden“, sagte Weil. Die Staatskanzlei verwies darauf, dass die Dynamik, die von der Deltavariante des Coronavirus ausgehe, noch nicht absehbar sei.

Nach Angaben der Staatskanzlei seien für die ersten Planungen der Veranstaltung zwar bereits Kosten von bis zu 20.000 Euro entstanden. Diese Planungen könnten aber weitgehend für die Veranstaltung im kommenden Jahr übernommen werden, sagte die Sprecherin. Bei Vereinen und Gruppen, die sich bei dem Fest präsentieren wollten, sei die Absage auf Verständnis gestoßen.

Beim Tag der Niedersachsen 2017 gab es einen Trachtenumzug.

Der „Tag der Niedersachsen“ wurde vom damaligen Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten Wilfried Hasselmann aus der Taufe gehoben und erstmals am 22. und 23. August 1981 in Celle durchgeführt. Seitdem feiern die Niedersachsen in einer anderen Region ihres Landes. Die regionalen Besonderheiten prägen das vielfältige Gesicht der Landesveranstaltung. Seit 2015 wird der „Tag der Niedersachsen“ alle zwei Jahre durchgeführt.

Das Ziel ist, die reiche kulturelle Vielfalt des Landes Niedersachsen, in Verbindung mit Geschichte, Tradition und Moderne zu präsentieren und zu feiern. Der Tag der Niedersachsen versteht sich als Ort der Begegnung für alle Altersgruppen. Landesbewusstsein, Identifikation mit dem Land und Zusammengehörigkeitsgefühl sollen bei den Einheimischen gesteigert werden.

Rubriklistenbild: © dpa / Boris Baschin

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Inzidenz in Niedersachsen steigt deutlich - Land will Corona-Stufenplan mit Tanzverbot anpassen

Inzidenz in Niedersachsen steigt deutlich - Land will Corona-Stufenplan mit Tanzverbot anpassen

Inzidenz in Niedersachsen steigt deutlich - Land will Corona-Stufenplan mit Tanzverbot anpassen
„Zweite Erde“ im Weltall entdeckt: Lebensfreundlicher Planet mit Sonnenstern

„Zweite Erde“ im Weltall entdeckt: Lebensfreundlicher Planet mit Sonnenstern

„Zweite Erde“ im Weltall entdeckt: Lebensfreundlicher Planet mit Sonnenstern
Johnson & Johnson weniger wirksam gegen Delta-Variante als Biontech

Johnson & Johnson weniger wirksam gegen Delta-Variante als Biontech

Johnson & Johnson weniger wirksam gegen Delta-Variante als Biontech
Nächstes Tief angekündigt – kräftiges Unwetter auch im Norden erwartet

Nächstes Tief angekündigt – kräftiges Unwetter auch im Norden erwartet

Nächstes Tief angekündigt – kräftiges Unwetter auch im Norden erwartet

Kommentare