War es ein Wolf?

Huhn gerissen: Unbekanntes Tier mit Silvesterknaller verscheucht

+

Drei Menschen haben im Kreis Emsland ein Tier dabei beobachtet, wie es ein Huhn gerissen hat und es mit einem Silvesterknaller verscheucht. Möglicherweise handelte es sich um einen Wolf.

Surwold - Das Tier tauchte am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr auf einem Bauernhof an der Straße Wollbrouk in Surwold auf und riss eines der dort laufenden Hühner. Obwohl sich drei Menschen in unmittelbarer Nähe befanden und versuchten, den Vierbeiner zu verscheuchen, ließ dieser nicht von dem Huhn ab. 

Emsland: Tier flüchtet in Maisfeld

Erst der Einsatz eines Silvesterknallers sorgte dafür, dass das unbekannte Tier in ein angrenzendes Maisfeld flüchtete. Ob es sich um einen Wolf gehandelt hat, muss die Untersuchung einer am Huhn genommenen DNA-Probe zeigen, teilt die Polizei mit.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen

In Hannover ist ein Mann in eine WG eingebrochen und hat dort Kartoffeln geschält. Im Kreis Lüchow-Dannenberg ist eine Rinderherde ausgebüxt. Nach einem Angriff auf einen Straßenbahnfahrer in Bremen fahndet die Polizei mit einem Foto nach den Tätern. Bei einem Unfall in Rehden ist ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. In Bremen-Gröpelingen wurde eine Leiche mit Schuss im Kopf gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Meistgelesene Artikel

Breitbandgipfel: Ausbau des schnellen Internets soll voran gehen

Breitbandgipfel: Ausbau des schnellen Internets soll voran gehen

Wohin mit den ganzen Retouren? Firmen spezialisieren sich auf Reselling

Wohin mit den ganzen Retouren? Firmen spezialisieren sich auf Reselling

Willkommen im Knast: Altes Gefängnis wird zum Erlebnishotel

Willkommen im Knast: Altes Gefängnis wird zum Erlebnishotel

Unfall in 30er-Zone: Autofahrer rast durch Vorgärten und verletzt sich schwer

Unfall in 30er-Zone: Autofahrer rast durch Vorgärten und verletzt sich schwer

Kommentare