Nach tödlichem Supermarktraub von Hannover

Mutmaßlicher Serientäter verhaftet

+
Die Fahndungsfotos der Polizei zeigt einen mutmaßlichen Supermarkträuber in Hannover.

Dresden/Hannover - Gegen den in der Nähe von Dresden gefassten mutmaßlichen Supermarkräuber ist Haftbefehl erlassen worden. Das teilten die Ermittler am Freitag in Hannover mit.

Der 42-Jährige wurde am frühen Donnerstagmorgen von Spezialkräften auf einem Autobahnrastplatz bei Dresden festgenommen. Dabei wurden der mutmaßliche Täter und ein Beamter leicht verletzt. „Wir haben äußerst gesicherte Anhaltspunkte dafür, dass es sich um den mutmaßlichen Täter handelt“, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge.

Dem Mann werden ein tödlicher Überfall auf einen Supermarkt in Hannover und zahlreiche weitere Raubtaten zur Last gelegt. Bei seiner Vernehmung hat der 42-Jährige noch kein Geständnis abgelegt. Er soll bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Hannover im Dezember einen 21-jährigen Kunden erschossen und einen 29-Jährigen schwer verletzt haben. Anhand von DNA-Spuren vom Tatort können ihm 17 weitere Überfälle auf Supermärkte in Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Bayern zugeordnet werden.

Die Beute beträgt rund 100 000 Euro. Darüber hinaus prüften Ermittler Zusammenhänge zu 26 weiteren Taten. Die Fahnder gehen davon aus, dass der Pole jeweils für die Taten aus seinem Heimatland nach Deutschland einreiste.
dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare