Carina Schlupp ist schockiert

Süßer Paul einfach eingeschläfert – ohne dass Frauchen davon wusste

Ein Hund ist ohne das Wissen seines Frauchens in einem Tierheim eingeschläfert worden. Zuvor hatte das Veterinäramt das Tier einfach aus dem Garten mitgenommen.

Kiel – Golden Retriever Paul ist eingeschläfert worden, ohne dass seine Besitzerin davon wusste. Der Hund wurde zuvor aus dem Garten von Frauchen Carina Schlupp in Kiel „gerettet“, als diese nicht da war.

Stadt Kiel
BundeslandSchleswig-Holstein
Fläche118,6 km²
Bevölkerung247.548 (2019)

Laut Bürger- und Ordnungsamt sei Paul dehydriert und unterernährt gewesen, lag in der prallen Sonne und benötigte umgehend tierärztliche Behandlung. Carina Schlupp sieht das allerdings anders. „Er lag im Garten auf seiner Lieblingsdecke. Er war glücklich, wenn er draußen sein konnte, die Straße beobachten. Alle kannten Paul und haben ihn geliebt. [...] er hatte Wasser, Brekkies, alles“, sagt sie in einem Interview mit RTL. Auch ein anderer Golden Retriever namens Paul ist für seine Menschen sehr wichtig

Carina Schlupp darf ihren Golden Retriever nicht im Tierheim besuchen

Als sie später nach Hause kam, fand sie in ihrem Briefkasten einen Zettel, der sie darüber informierte, dass Paul vom Veterinäramt mitgenommen worden war und in einem Tierheim untergekommen ist. Carina Schlupp durfte ihren Golden Retriever, der zu den 50 beliebtesten Hunderassen gehört, eine Woche lang nicht im Tierheim besuchen.

Golden Retriever Paul ist eingeschläfert worden, ohne dass seine Besitzerin davon wusste. (Symbolbild)

Überfüllung des Tierheims als Grund für Einschläferung?

Dann bekam sie die Nachricht, dass Paul von einem Tierarzt eingeschläfert werden musste. Ein Schock für Carinas Schlupp, die Paul 15 Jahre lang an ihrer Seite hatte. Die Besitzerin vermutete, dass Überfüllung des Tierheims der Grund für das Einschläfern war. Tatsächlich sind viele Tierheime überlastet, nachdem es während des Corona-Lockdowns einen Haustier-Boom gab. In Bremen bringt zudem illegaler Welpenhandel Tierheime an ihre Grenzen.

Gegenüber „Focus“ versicherte das Ordnungsamt aber, dass lediglich der gesundheitliche Zustand des Hundes zur Einschläferung geführt habe. „Wir hoffen, Platzmangel auch nie als Grund für eine Euthanasie prüfen zu müssen, sondern andere Wege zu finden.“ Doch ist es ok, seinen Hund einzuschläfern, wenn er krank und zur Belstung wird? Ein Professor für Tier-Ethik weiß dazu Rat.

Wurde Golden Retriever Paul entführt?

Für Carina Schlupp ist die Sache damit aber nicht vom Tisch. Sie ist sich sicher, ihr Hund sei „entführt“ worden und das auf Grundlage „irgendwelcher Behauptungen/Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen“. Auch im Landkreis Diepholz gab es einen traurigen Fall. Dort wurde Hund „Benny“ durch die Beißattacke eines anderen Hundes getötet.

Veterinäramt darf Tiere ihren Besitzern entziehen

Die Rechtslage wird aktuell noch geklärt. Laut Ordnungsamt ist es dem Veterinäramt erlaubt, auf Grundlage des Tierschutzgsesetzes Menschen ihren Hund zu entziehen, wenn diese ihrer Verantwortung nicht nachkommen. Jedoch seien Besitzer oft kooperativ und so könne das Tier wieder zurückgegeben werden.

Eine Einschläferung stelle dabei die absolut letzte, amtstierärztliche Maßnahme dar und sei in den vergangenen fünf Jahren im aktuellen Fall zum ersten Mal unausweichlich gewesen, um ein Tier von seinen erheblichen Schmerzen, Schäden und Leiden zu erlösen, so das Ordnungsamt. In den USA hat ein Mann seinen gestohlenen Hund zwei Tage vor der geplanten Einschläferung wiedergefunden – und so gerade noch vor dem Tod retten können. Wie der Fall für Besitzerin Carina Schlupp rechtlich ausgeht, ist aktuell noch unklar. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © imagebroker/imago

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau

Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau

Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau
Zutritt verboten: Hausarzt will keine Impfgegner behandeln

Zutritt verboten: Hausarzt will keine Impfgegner behandeln

Zutritt verboten: Hausarzt will keine Impfgegner behandeln
Corona-Tests werden kostenpflichtig – bald bis zu 30 Euro für einen Test?

Corona-Tests werden kostenpflichtig – bald bis zu 30 Euro für einen Test?

Corona-Tests werden kostenpflichtig – bald bis zu 30 Euro für einen Test?
Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Immobilie

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Immobilie

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Immobilie

Kommentare