Zwei Sudanesische Asylbewerber geschlagen und getreten

Eschede - Zwei sudanesische Asylbewerber sind am frühen Sonntagmorgen in Eschede (Landkreis Celle) von mehreren Menschen schwer verletzt worden.

Die beiden 29 und 34 Jahre alten Männer seien von der Gruppe gemeinschaftlich geschlagen worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Gruppe habe dann auch noch auf einen bereits am Boden liegenden Mann eingetreten. Warum es auf dem Schützenplatz zum Streit gekommen war, ist noch nicht bekannt. Die Opfer und auch Zeugen würden vernommen, sagte der Polizeisprecher.

Die Polizei war von Mitarbeitern eines auf dem Schützenplatz eingesetzten Sicherheitsdienstes informiert worden. Die Täter konnten allerdings flüchten. „Aber wir sind dran“, sagte Polizeisprecher Thorsten Wallheinke. Ob die Auseinandersetzungen einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kohlekommission empfiehlt: Stilllegungen vertraglich regeln

Kohlekommission empfiehlt: Stilllegungen vertraglich regeln

Die Neuauflage des MacBook Air im Praxistest

Die Neuauflage des MacBook Air im Praxistest

May muss sich möglicherweise Misstrauensabstimmung stellen

May muss sich möglicherweise Misstrauensabstimmung stellen

Bambi-Verleihung zum Jubiläum mit Weltstars

Bambi-Verleihung zum Jubiläum mit Weltstars

Meistgelesene Artikel

Gurt nicht angelegt: Zwei Männer sterben bei Unfall auf Landstraße

Gurt nicht angelegt: Zwei Männer sterben bei Unfall auf Landstraße

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Weyher befriedigt sich in Delmenhorster Grafttherme selbst - Hausverbot

Weyher befriedigt sich in Delmenhorster Grafttherme selbst - Hausverbot

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

Kommentare