Suche nach vermisstem Arbeiter in der Nordsee geht weiter

+
Auf einer Baustelle des Windpar k "Bard Offshore 1" ist am Mittwochmorgen ein Arbeiter nordwestlich von Borkum bei einem Unfall ins Meer gestürzt und wird seitdem vermisst.

Emden/Wilhelmshaven - Die Suche nach einem in der Nordsee vermissten Windpark-Arbeiter soll am Donnerstag weitergehen.

Das teilte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven am frühen Donnerstagmorgen mit. Der Mann war am Mittwoch während einer Installation an dem Windpark „Bard Offshore 1“ nordwestlich von Borkum durch eine abstürzende Plattform ins Wasser gerissen worden.

Trotz einer Suchaktion mehrerer Rettungsteams fehlt bislang jede Spur von dem Mann. Wegen des Einbruchs der Dunkelheit war die Suche am Mittwochabend zunächst eingestellt worden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest in Etelsen

Erntefest in Etelsen

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Kommentare