Sturm und hoher Wellengang

Sturm schneidet Helgoland vom Festland ab

Emden/Cuxhaven - Sturm und hoher Wellengang haben am Donnerstag den Fährverkehr nach Helgoland gestoppt. Die Fähren von Bremerhaven, Cuxhaven und Büsum liefen nicht zur Hochseeinsel aus.

Es könnte Probleme beim An- und Ablegen geben, sagte eine Sprecherin der Reederei Cassen Eils. Auch die Fahrt des Katamarans „Halunder Jet“ von Hamburg, Wedel und Cuxhaven nach Helgoland und zurück musste entfallen. Abgesagt wurde zudem die Abfahrt des Katamarans von Emden nach Borkum am Abend. Der Fährverkehr zu den anderen ostfriesischen Inseln lief dagegen unverändert weiter. Der Deutsche Wetterdienst hatte bis einschließlich Freitag vor Nordweststurm bis Windstärke sieben und vor dreieinhalb Metern Wellenhöhe gewarnt.

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare