Studentin erstochen - Frau unter Mordverdacht

Göttingen - Aus Eifersucht soll eine 28-Jährige in Göttingen eine junge Studentin erstochen haben. Wie Göttingens Oberstaatsanwalt Andreas Buick am Freitagabend mitteilte, war die Verdächtige am Vortag festgenommen worden. Die Frau werde derzeit vernommen, ein Haftbefehl werde in Kürze erwartet.

Das Opfer war am Mittwochabend in seinem Appartement in einem Studentenwohnheim entdeckt worden. Der Leichnam der 24-Jährigen wies nach dem Ergebnis der Obduktion zahlreiche Messerstiche auf.

Eine Mordkommission hatte neben der Spurensicherung mit der Vernehmung von Zeugen begonnen. Daraus habe sich der Hinweis auf die 28-Jährige ergeben, sagte Buick. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus, dabei soll die Angreiferin aus Eifersucht zugestochen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare