Streitschlichter wird lebensgefährlich verletzt

Hannover - Ein 44-Jähriger ist bei dem Versuch, einen Streit zu schlichten, lebensgefährlich verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte sich am Samstagmittag ein 35-Jähriger in einer Kneipe in Hannover mit einem weiteren Gast gestritten.

Als der 35-Jährige das Lokal verließ, folgte ihm der 44-Jährige. Er wollte laut Zeugenaussagen den Streit schlichten. Doch stattdessen kam es nun zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Der 44-Jährige erlitt dabei eine Stichverletzung am Oberkörper. Die Waffe wurde noch nicht gefunden. Der Mann schwebte zunächst in Lebensgefahr und wurde notoperiert. Inzwischen ist sein Zustand stabil. Der 35-Jährige wurde festgenommen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

„SuedLink“: Tennet stellt Anträge für Planfeststellungsverfahren

„SuedLink“: Tennet stellt Anträge für Planfeststellungsverfahren

Kommentare