Streit um Fahrrad

Zwei Männer nach Messerattacke in Lebensgefahr

Hannover - Mit einem Messer hat ein betrunkener 37-Jähriger im Streit zwei weitere Männer in Hannover lebensgefährlich verletzt. Die Männer seien auf der Straße aneinandergeraten, woraufhin der mutmaßliche Täter auf einen 40-Jährigen einstach, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 40-Jährige erlitt vier schwere Verletzungen am Rücken. Auch der Begleiter des Verdächtigen, ein 32-jähriger Mann, wurde durch das Messer an der Brust schwer verletzt. Die Polizei vermutet, dass er dazwischen gegangen war, als der Streit eskalierte. 

Die beiden Opfer kamen mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Der 37-Jährige wurde festgenommen. Auslöser des Streits soll das verschwundene Fahrrad des mutmaßlichen Täters gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Lebensgefährlicher Abschleppversuch auf der A2

Lebensgefährlicher Abschleppversuch auf der A2

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Kommentare