Neue Planungen im März

Streit in Garrel über neue Häuser für Schlachthofmitarbeiter

+
Die Ratsmitglieder Jürgen Tabeling (von links), Stefan Meyer (CDU-Fraktionsvorsitzender) und Markus Kemper stehen vor dem Firmengelände des Unternehmens Böseler Goldschmaus. Das Schlachtunternehmen Böseler Goldschmaus hat seine Werkvertragsarbeiter fest eingestellt und will nun neue Wohnungen für sie bauen. Die Pläne sorgen in dem 15.ö000-Einwohner-Ort für Diskussionen.

Garrel - Wohnungsbaupläne des Schlachtunternehmens Böseler Goldschmaus sorgen im 15.000-Einwohner-Ort Garrel bei Cloppenburg für Diskussionen: Die Gebäude sind nach Ansicht einiger Anwohner und Politiker zu groß und zu konzentriert in der Nähe des Unternehmens geplant.

Nach Kritik an den Zuständen in der Fleischwirtschaft übernahm das Unternehmen im vergangenen Jahr rund 600 Werkvertragsarbeiter aus Osteuropa als festangestellte Mitarbeiter, nun benötigt die Schlachterei Wohnraum für das Personal. 

Der CDU-Fraktionschef im Gemeinderat, Stefan Meyer, kritisierte am Freitag, auch der Rat sei zu spät über die Baupläne informiert worden. Böseler Goldschmaus sei aufgefordert worden, die Pläne zu überarbeiten, sagte ein Sprecher des Landkreises, der die zuständige Genehmigungsbehörde ist. Die neuen Planungen liegen wahrscheinlich im März vor.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Meistgelesene Artikel

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Kita-Finanzierung: Land unterstützt Kommunen mit Bundesmitteln

Kita-Finanzierung: Land unterstützt Kommunen mit Bundesmitteln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.