Neue Planungen im März

Streit in Garrel über neue Häuser für Schlachthofmitarbeiter

+
Die Ratsmitglieder Jürgen Tabeling (von links), Stefan Meyer (CDU-Fraktionsvorsitzender) und Markus Kemper stehen vor dem Firmengelände des Unternehmens Böseler Goldschmaus. Das Schlachtunternehmen Böseler Goldschmaus hat seine Werkvertragsarbeiter fest eingestellt und will nun neue Wohnungen für sie bauen. Die Pläne sorgen in dem 15.ö000-Einwohner-Ort für Diskussionen.

Garrel - Wohnungsbaupläne des Schlachtunternehmens Böseler Goldschmaus sorgen im 15.000-Einwohner-Ort Garrel bei Cloppenburg für Diskussionen: Die Gebäude sind nach Ansicht einiger Anwohner und Politiker zu groß und zu konzentriert in der Nähe des Unternehmens geplant.

Nach Kritik an den Zuständen in der Fleischwirtschaft übernahm das Unternehmen im vergangenen Jahr rund 600 Werkvertragsarbeiter aus Osteuropa als festangestellte Mitarbeiter, nun benötigt die Schlachterei Wohnraum für das Personal. 

Der CDU-Fraktionschef im Gemeinderat, Stefan Meyer, kritisierte am Freitag, auch der Rat sei zu spät über die Baupläne informiert worden. Böseler Goldschmaus sei aufgefordert worden, die Pläne zu überarbeiten, sagte ein Sprecher des Landkreises, der die zuständige Genehmigungsbehörde ist. Die neuen Planungen liegen wahrscheinlich im März vor.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Kommentare