Unterrichtsausfälle am Mittwoch

Lehrer kündigen Warnstreiks an niedersächsischen Schulen an

+
Lehrer kündigen Warnstreiks an niedersächsischen Schulen an

Hannover - Die Lehrergewerkschaft GEW hat im Tarifkonflikt mit den Bundesländern für Mittwoch Warnstreiks an niedersächsischen Schulen angekündigt.

"Es wird sicherlich auch zu Unterrichtsausfällen kommen", sagte der GEW-Sekretär für Tarifpolitik, Rüdiger Heitefaut, am Dienstag. 

Die Warnstreiks beträfen einige Schulen im Land, ein flächendeckender Streik sei vorerst nicht geplant. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder war am Dienstag zunächst weitgehend ergebnislos verlaufen. 

Auch an Unikliniken, in Teilen von Polizei, Justizverwaltung oder in Straßenmeistereien könnte es deshalb Warnstreiks geben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Meistgelesene Artikel

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Kommentare