Busservice zur Hannover Messe

Messe-Ersatzverkehr wegen Streiks angelaufen

Hannover - Besucher und Mitarbeiter der Hannover Messe haben am Dienstag wegen des Streiks im öffentlichen Dienst auf alternative Verkehrsmöglichkeiten ausweichen müssen.

Seit dem Morgen haben die Messeorganisatoren einen Busservice eingerichtet. Der Andrang war riesig. Wegen der starken Auslastung sollten die Busse so oft wie möglich fahren. Die Wartezeit sollte maximal eine halbe Stunde sein, sagte ein Messe-Sprecher. Vor den S-Bahn-Zügen am Hauptbahnhof herrschte großes Gedränge. Die Züge waren brechend voll.

Bei den Fahrgästen sorgte der Streik für gemischte Stimmung. "Das ist wirklich ein miserables Timing", sagte ein Mitarbeiter der Messe am Dienstagmorgen während der Anfahrt in einem der vollen Busse. "Das bereitet den Besuchern und den Mitarbeitern extreme Schwierigkeiten und schadet der ganzen Region." Ein amerikanischer Gast sieht es gelassener: "Die meisten sagen sich wohl, Augen zu und durch. Aber die Streikankündigung war schon etwas beunruhigend."

Bei vielen herrschte angesichts geschlossener U-Bahn-Eingänge zunächst Ratlosigkeit. Doch arrangierten sich die Messebesucher relativ schnell, sobald die Alternativen bekannt waren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Mehrere Sorten Knabbergebäck sollen nicht verzehrt werden

Rückruf: Mehrere Sorten Knabbergebäck sollen nicht verzehrt werden

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Mutiger Zeuge bringt Supermarkt-Räuber zu Boden

Mutiger Zeuge bringt Supermarkt-Räuber zu Boden

Kommentare