Verdi-Kundgebung

Flughafen Hannover: Sicherheitspersonal protestiert gegen Engpässe

Protestkundgebung des Sicherheitspersonals am Flughafen Hannover
+
Protestkundgebung des Sicherheitspersonals am Flughafen Hannover

Zu wenig Personal: Das Sicherheitspersonal des Hannover Flughafens will Verbesserungen und hat am Freitag die Arbeit für 30 Minuten niedergelegt.

Hannover – Genervte Urlauber und lange Schlangen: Seit einiger Zeit ist das ein alltägliches Bild am Flughafen Hannover-Langenhagen. Aufgrund von Personalengpässen können die Mitarbeiter den Besucherantrag an den Sicherheitskontrollen kaum noch bewältigen. Um auf ihre schwierige Situation aufmerksam zu machen, haben die Beschäftigten des beauftragen Dienstleisters am Freitagmittag ihre Arbeit niedergelegt. Um 12:05 Uhr hatte die Gewerkschaft Verdi zu einer Kundgebung aufgerufen. Besonders in Hinblick auf die Herbstferien in Niedersachsen, scheint ein schnelles Handeln notwendig zu sein.

Stadt in Niedersachsen: Hannover
Fläche:204 km²
Bevölkerung:532.163 (2016)
Bürgermeister: Belit Onay (Grüne)

Kundgebung am Flughafen Hannover: Personalknappheit war absehbar

Wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte, sei die Personalknappheit am Flughafen in Hannover bereits seit 2020 absehbar gewesen. „Die jetzige Situation am Flughafen ist größtenteils hausgemacht von der Firma Securitas Aviation“, so Lars Kalkbrenner, Fachsekretär für die Flughafensicherheit . Die Geschäftsführung hätte trotz der Warnungen eine solche Situation billigend in Kauf genommen. Auch die Bundespolizei sieht den Hauptgrund in einem Mitarbeitermangel bei der Sicherheitsfirma.

Durch die langen Wartezeiten waren in der vergangenen Zeit bereits viele Passagiere verärgert, manche von ihnen verpassten sogar ihren Flug. Wie ein Securitas-Sprecher erklärte, sei der Betrieb am Flughafen längere Zeit während der Pandemie heruntergefahren worden. Außerdem hätten Zusatzvorschriften die Arbeitsprozesse deutlich verlangsamt. Darin sieht er die Hauptgründe für die teils langen Wartezeiten am Airport in Hannover.

Wie ein Verdi-Sprecher gegenüber kreiszeitung.de auf Nachfrage angab, nahmen etwa 50 Mitarbeiter an der 30-minütigen Kundgebung teil. Am Freitagnachmittag gab es noch keine Reaktion vom Arbeitgeber. Man werde nun die nächsten Tage abwarten. Veränderungen seien aber dringend notwendig, da sich auch am Freitag wieder lange Schlagen an den Sicherheitskontrollen des Flughafens bildeten.

Kundgebung am Flughaben Hannover: Verdi fordert unter anderem mehr Personal

Die Gewerkschaft sieht vor allem eine Überlastung des Personals als Grund für die Verzögerungen. Besonders in Angesicht der Herbstferien warnt sie vor weiteren Verzögerungen. „Nicht nur Sicherheitsbeschäftigte wussten, dass es so etwas wie Ferien gibt, in denen potenziell mehr Menschen ihren wohlverdienten Urlaub mit einer Reise verbringen. Nur der Geschäftsführung dieser Flughafensicherheitsfirma schien dieses Phänomen unbekannt zu sein“, so Kalkbrenner. Mit Blick auf den Winter könnten wieder mehr Fernreisen möglich sein, auch dann ist eine reibungslose Abwicklung am Flughafen notwendig.

Streik am Flughafen Hannover: Arbeitnehmerfeindliche Methoden und verbesserungsfähiger Gesundheitsschutz

Wie es in einer Mitteilung heißt, sei es im Umfeld des Unternehmens zudem zu arbeitnehmerfeindlichen Methoden, sogenannten Union Busting Methoden, gekommen. Darüber hinaus bemängelt das Unternehmen einen verbesserungsfähigen Gesundheitsschutz. Neben mehr Personal fordert sie unter anderem verbindlichere und langfristige Personalplanung, die Gewährung längerer Freizeitblöcke sowie die Einhaltung gesetzlicher Standards.

Auch sei es wichtig, einen besseren Umgang bei der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Sollte die Sicherheitsfirma den Forderungen nicht entgegenkommen, werde man auch nicht vor möglichen Streits zurückschrecken, so der Verdi-Sprecher gegenüber kreiszeitung.de. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis
Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“
Elterntaxi überfährt absichtlich streikende Kinder – weil Sohn zur Schule muss

Elterntaxi überfährt absichtlich streikende Kinder – weil Sohn zur Schule muss

Elterntaxi überfährt absichtlich streikende Kinder – weil Sohn zur Schule muss

Kommentare