Erst 2022 fertig

Stauchaos auf der A7: Fledermäuse verzögern Ausbau der Autobahn

Auf der A7 Richtung Hannover ist bis Ende 2022 – vor allem in den Sommerferien – mit Verkehrschaos zu rechnen. Denn: Die Baumaßnahmen verzögern sich weiter.

Seesen/Northeim – Die A 7 wird auch diesen Sommer nicht ohne Staus und Behinderungen auskommen. Auf dem Abschnitt zwischen Seesen (Kreis Goslar) und Nörten-Hardenberg (Kreis Northeim) in Südniedersachsen wird die Autobahn von vier auf sechs Spuren verbreitert.

AutobahnA 7
Gesamtlänge962,2 km
Anzahl der Bundesländer6

„Mit Staus ist vor allem im Zulauf von Baustellen zu rechnen“, sagt Alexandra Kruse vom ADAC Niedersachsen. Der Abschnitt ist 30 Kilometer lang.

Stau vor Baustelle auf der Autobahn 7 in Niedersachsen

Bisher sind drei Bauabschnitte in Fahrtrichtung Hannover fertig. Insgesamt ist die Fahrbahn Richtung Norden auf einer Länge von 20,4 Kilometern dreispurig ausgebaut. Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Kassel wird die A 7 noch verbreitert.

Bei Fahrbahnverengungen ist das Reißverschlussverfahren angesagt. Wie es funktioniert *.

  • Fertige Bauabschnitte auf der A 7:
  • - Abschnitt zwischen Nörten-Hardenberg und Northeim-Nord (7 Kilometer)
    - Teilstück zwischen der Northeimer Seenplatte und der Anschlussstelle Echte (6 Kilometer)
    - Teilstück vom Harzhorn bis zur Anschlussstelle Seesen (6 Kilometer)

In den Sommerferien ist auf verschiedenen niedersächsischen Autobahnen mit Staus zu rechnen. Eine Übersicht*, womit sie rechnen müssen. Wenn die Sommerferien beginnen, wird es nicht nur eng auf der Straße – auch auf der Schiene. Während die A 7 in beiden Richtungen zur Staufalle werden könnte, ist die ICE-Strecke in Richtung Süden gesperrt.

Bis Ende 2021 sollen beide Abschnitte am nördlichen und am südlichen Ende der Baustelle fertig sein. Auf einem Teilstück südlich der Anschlussstelle Seesen (fünf Kilometer) und einem Teilstück nördlich der Anschlussstelle Nörten-Hardenberg (sechs Kilometer) soll die Autobahn dann wieder normal befahrbar sein. Der restliche Teil der Autobahn soll bis Ende 2022 fertig sein.

Stau auf der S7: Fledermäuse verzögern den Ausbau der Autobahn. (24hamburg.de-Montage)

Der ursprüngliche Plan war, den Autobahnausbau bis Ende 2021 komplett abzuschließen. Wegen schwierigen Bodenverhältnissen und archäologischen Funden wurde die Fertigstellung um ein Jahr verschoben.

Autofahrer sollen über eine neue Service-App der bundeseigenen Autobahngesellschaft mehr und bessere Informationen über die Verkehrslage* bekommen. Nutzer können die Anwendung von heute an downloaden.

Stauwarnung für Niedersachsen: Fledermäuse verzögern den Ausbau der A 7

Hinzu kam nach Informationen der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung eine Population von Wasserfledermäusen, die eine Autobahnbrücke im Bereich der Northeimer Kiesseen als ihr Quartier nutzten. Bevor die Brücke abgerissen werden konnte, musste ein Ersatzquartier her. Inzwischen hätten die Tiere das neue Heim an den Kiesseen angenommen.

Eine Population von Wasserfledermäusen hat den Ausbau der A 7 Richtung Hannovert verzögert.

37 Brücken müssen im Zuge der Autobahnverbreiterung neu gebaut werden. Zwölf Brücken sind inzwischen fertiggestellt. Beim Ausbau der A 7 werden auch zwei Grünbrücken gebaut. Diese sollen wilden Tieren das gefahrlose Überqueren der Autobahn ermöglichen. 

Da die A 7 eine wichtige Nord-Süd-Verbindung und Transitstrecke sei, laufe entsprechend viel Verkehr über sie und es sei wichtig, dass sie gut erhalten bleibt. „Dafür muss regelmäßig, also praktisch fast immer irgendwo gebaut werden und wirklich frei befahrbar ist sie dementsprechend nicht. Für die Baustellen wird insbesondere die frostfreie Zeit von Frühling bis Herbst genutzt, daher sind im Sommerreiseverkehr auch Behinderungen zu erwarten“, erklärt Alexandra Kruse vom ADAC Niedersachsen.

Stauchaos auf der A7: Beliebte Reiseroute in Richtung Meer und in die Mittelgebirge

Die A7 ist eine beliebte Reiseroute von Süden in Richtung Meer und auch vom Norden in Richtung Mittelgebirge und Alpen. „Der Reiseverkehr während der Sommerferien sorgt dann dafür, dass es auf der A7 vor allem im Zulauf von Baustellen ziemlich voll wird“, weiß Kruse. „Darüber hinaus bedeutet Sommerzeit auch Baustellenzeit, weil sich viele Baumaßnahmen wegen der günstigen Witterungsbedingungen auf diese Zeit konzentrieren.“ Die Verkehrsbelastung in den Sommerferien ist in Ausnahme von besonders beliebten Reisetagen auch insgesamt geringer. 

Das erste Urlaubswochenende der Sommerferien in Niedersachsen trüben mögliche Unwetter, die vom Wetterdienst angekündigt sind. Dieser Umstand ändert aber nichts daran, dass jeder Reisenden, der in den Urlaub fährt, abgesehen von den Einreisebestimmungen des Ziellandes auch die dortigen Mautregeln* kennen sollte. Denn es gibt einige Besonderheiten. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Alex Heimken/dpa & imagebroker/IMAGO

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hannover: 35-Jähriger von Männern aus dem Fenster geworfen?

Hannover: 35-Jähriger von Männern aus dem Fenster geworfen?

Hannover: 35-Jähriger von Männern aus dem Fenster geworfen?
Nach Rassismus-Vorwürfen: Vögel sollen umbenannt werden

Nach Rassismus-Vorwürfen: Vögel sollen umbenannt werden

Nach Rassismus-Vorwürfen: Vögel sollen umbenannt werden
Lungenarzt aus Hannover: „Müssen mit Corona leben lernen“

Lungenarzt aus Hannover: „Müssen mit Corona leben lernen“

Lungenarzt aus Hannover: „Müssen mit Corona leben lernen“
„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet

„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet

„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet

Kommentare