Niedersachsen und Bremen

Stau auf A7: Sattelzug verunglückt – Fahrbahn stundenlang gesperrt

Fahrzeuge auf der Autobahn A7 stehen im Stau
+
Auf der A7 kann es am Wochenende wieder zu Staus kommen.

Ein Sattelzug verunglückt auf der A7 und sorgt für eine stundenlange Sperrung des Fahrstreifens. Droht am Freitag auch wieder massiver Stau auf der A1, A2 und A27?

Seesen – Die Autobahn 7 in Richtung Kassel musste am Donnerstagabend für mehrere Stunden gesperrt werden, nachdem dort ein Sattelzug verunglückt war. Wie die Polizei mitteilte, kam der Lastwagen zwischen Seesen (Landkreis Goslar) und Echte (Landkreis Northeim) aus zunächst ungeklärter Ursache ins Schleudern und blieb schließlich quer zur Fahrbahn stehen.

Bundesautobahn:A7
Länge:963 km
Gebaut: 1. September 2009
Bundesland: Schleswig-Holstein; Hamburg; Niedersachsen; Hessen; Bayern; Baden-Württemberg

A7 stundenlang gesperrt: Kran kommt bei Bergung des verunglückten Sattelzugs zum Einsatz

Dabei verlor der Sattelzug einen Teil seiner Ladung. Ob der Fahrer bei dem Unfall verletzt wurde, konnte die Polizei zunächst nicht auflösen. Für die Bergung des Sattelzuges kam unter anderem ein Kran zum Einsatz. Insgesamt war die Fahrbahn Richtung Kassel für rund fünf Stunden gesperrt. Zeitweise war auch die Gegenfahrbahn betroffen.

Stau A7 und A1: Auch am Freitag könnte es wieder zu Verkehrsbehinderungen in Niedersachsen und Bremen kommen

Bisher gestaltet sich die Verkehrslage noch relativ überschaubar in Niedersachsen und Bremen. Dennoch könnte es aufgrund des Wochenend- und Pendlerverkehrs erneut zu massiven Staus auf der A1 und A7 kommen. Derzeit ist aber nur der Rastplatz Langwege auf der A1 von Bremen in Richtung Osnabrück weiterhin gesperrt. Selbiges gilt für die A7 von Kassel in Richtung Hannover. Dort ist die Ausfahrt des Rastplatzes Jägertum-Ost ebenfalls bis einschließlich des 31.12.2021 dicht.

Vorsicht auf der A27: Gefahr durch Rehe auf der Fahrbahn – ungesicherte Unfallstellen auf der A2

Auf der A27 zwischen Walsrode und Bremen sollten Autofahrer derzeit Vorsicht walten lassen. Dort berichtet der ADAC, dass Gefahr durch Rehe auf der Fahrbahn besteht. Zudem sollten Pendler und Wochenendreisende auf der A2 aufpassen. Aus Richtung Hannover zwischen Rehren und Bad Eilsen Ost herrscht Gefahr durch eine ungesicherte Unfallstelle auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen.

Des Weiteren ist auf der A2 von Braunschweig in Richtung Magdeburg eine weitere ungesicherte Unfallstelle auf dem Standstreifen. Darüber hinaus gilt ebenfalls Vorsicht auf der A2 von Braunschweig in Richtung Magdeburg. Zwischen dem Rastplatz Essehof und Königslutter kommt es zu einem Stau in einer Länge von 5 km vor einer Baustelle. Der ADAC bittet um achtsames heranfahren ans Stauende und empfiehlt gleichzeitig die Umleitungen über die U39 und die U41. Weitere Verkehrsmeldungen und Stauwarnungen für Niedersachsen und Bremen:

Staumeldungen für die A1, A2, A7, A27 und A39

  • A1 Bremen in Richtung Osnabrück: in Ausfahrt zum Rastplatz Langwege, Ausfahrt gesperrt, Parkplatz geschlossen, bis voraussichtlich 31.12.2021
  • A2 Braunschweig in Richtung Magdeburg: In Höhe Helmstedt-West, Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle auf dem Standstreifen
  • A2 Braunschweig in Richtung Magdeburg: Zwischen Rehren und Bad Eilsen Ost, Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen
  • A2 Braunschweig in Richtung Magdeburg zwischen Kreuz Wolfsburg/Königslutter: Und Königslutter vorübergehende Begrenzung der Breite auf 5,50 m, Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt, bis 05.11.2021 12:00 Uhr
  • A2 Braunschweig in Richtung Magdeburg: Zwischen Kreuz Wolfsburg/Königslutter und Königslutter, Straßenschäden, bitte vorsichtig fahren starke Spurinnen
  • A2 Braunschweig in Richtung Magdeburg: Zwischen Rastplatz Essehof und Königslutter, 5 km Stau vor der Baustelle, vorsichtig an das Stauende heranfahren, empfohlene Umleitungen: U39, U41
  • A2 Hannover in Richtung Dortmund: Zwischen Rehren und Bad Eilsen Ost, Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen
  • A7 Kassel in Richtung Hannover: Ausfahrt zum Rastplatz Jägerturm-Ost, Ausfahrt gesperrt, Parkplatz geschlossen, bis 31.12.2021 ca. 18:00 Uhr
  • A7 Kassel in Richtung Hannover: Zwischen Dreieck Drammetal und Anschlussstelle Göttingen, 4 km stockender Verkehr, Verkehrsstörung, mittlere Geschwindigkeit 30 km/h, mindestens 8 Minuten Zeitverlust
  • A7 Kassel in Richtung Hannover: Zwischen Raststätte Göttingen Ost und Göttingen, Stau auf dem rechten Fahrstreifen, vorsichtig an das Stauende heranfahren
  • A27 Walsrode in Richtung Kassel: In Höhe Achim-Nord, in beiden Richtungen, Gefahr durch Rehe auf der Fahrbahn

(mit Material der dpa)* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern
Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international
Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Kommentare