A1 und A7 stark betroffen

Langes Wochenende: Reisende müssen sich auf Staus einstellen

Autofahrer müssen sich wegen einer Vielzahl an Baustellen auf Niedersachsens Autobahnen am Himmelfahrtswochenende auf einige Staus einstellen.

Laatzen - Nach Angaben des ADAC müssen Reisende bei insgesamt 19 Baustellen Geduld beweisen. So sind die Autobahnen 1, 7, 27, 28, 39 und 352 betroffen. Das lange Wochenende an Christi Himmelfahrt sei erfahrungsgemäß eines der verkehrsreichsten des ganzen Jahres, sagte eine ADAC-Sprecherin.

Eine Baustelle nach der anderen

Die A7 als wichtige Nord-Süd-Verbindung sei ein Schwerpunkt: Dort reiht sich derzeit zwischen Hannover-Nord bis Soltau eine Baustelle nach der anderen. Auf der mehr als 30 Kilometer langen Strecke zwischen Northeim-Nord und Seesen erwarten die Experten ebenfalls ständige Staus. Und auch die Fahrt auf der A1 zwischen Osnabrück und Bremen könnte zu einer der beschwerlichsten werden.

Aktuelle Verkehrsmeldungen für Niedersachsen

Nach einem Lastwagenunfall mit knapp 20 Autos war am Montag der Verkehr auf der A7 bei Bad Fallingbostel zum Erliegen gekommen. „Das zeigt, dass ein Unfall in einem der vielen Baustellenbereiche schnell zum Stillstand führen kann“, sagte die Sprecherin. Der Club rät, Staus erst ab 10 Kilometern Länge zu umfahren. Bei kürzeren Staus dauere das Umfahren meist länger als auf der Autobahn zu bleiben.

dpa

Lesen Sie auch: Vatertagstour: Bier heilt alle (Schürf-)Wunden

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutschland verurteilt Niederschlagung von Protesten im Iran

Deutschland verurteilt Niederschlagung von Protesten im Iran

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf B75: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Tödlicher Unfall auf B75: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Rollender Protest: Bauern wollen Kooperation statt Konfrontation

Rollender Protest: Bauern wollen Kooperation statt Konfrontation

Tot gebissener Wolf bei Dörverden ist nicht gesuchte Leitwolf

Tot gebissener Wolf bei Dörverden ist nicht gesuchte Leitwolf

Niedersachsen schränkt Gülle-Ausfahrten ein - Bauern stinksauer

Niedersachsen schränkt Gülle-Ausfahrten ein - Bauern stinksauer

Kommentare