Bundesweiter Anstieg

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Niedersachsen gestiegen

Hannover - Die Zahl der Abtreibungen in Niedersachsen ist 2017 im zweiten Jahr in Folge gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wurden 8308 Schwangerschaftsabbrüche registriert, das waren 478 mehr als im Vorjahr.

Auf 1000 geborene Kinder kamen landesweit 116 Abbrüche, die Quote blieb im Vergleich zum Vorjahr konstant. Bundesweit stieg die Zahl der Abtreibungen um 2,5 Prozent auf rund 101.200. 

Medizinische Gründe oder eine Schwangerschaft nach einer Vergewaltigung waren nach Angaben der Statistiker in vier Prozent der Fälle der Hintergrund. Im Nachbarland Bremen waren es im vergangenen Jahr 1467 Abbrüche, 17 weniger als 2016. Hier kamen allerdings 226,7 Abtreibungen auf 1000 Geburten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayer-Niederlage bei Bosz-Debüt - Funkels Siegesserie hält

Bayer-Niederlage bei Bosz-Debüt - Funkels Siegesserie hält

25 Jahre Städtepartnerschaft Verden-Zielona Góra

25 Jahre Städtepartnerschaft Verden-Zielona Góra

Fotostrecke: Werder gewinnt in Hannover

Fotostrecke: Werder gewinnt in Hannover

Natur behindert Suche nach zweijährigem Jungen im Schacht

Natur behindert Suche nach zweijährigem Jungen im Schacht

Meistgelesene Artikel

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Erneute Störung am Hauptbahnhof Hannover - Verzögerungen dauern an

Erneute Störung am Hauptbahnhof Hannover - Verzögerungen dauern an

Kommentare