120 Bereitschaftspolizisten versetzt

Stärkung der Polizei in Niedersachsen ist bereits im Gange

Hannover - Die Stärkung der Polizei in Niedersachsen ist bereits vor den beschlossenen Neueinstellungen der künftigen Landesregierung voll im Gange.

Ein halbes Jahr nach der von Innenminister Boris Pistorius (SPD) angekündigten Erhöhung der Polizeipräsenz in der Fläche sei die Versetzung von 120 Beamten der Bereitschaftspolizei in regionale Polizeidirektionen abgeschlossen, teilte das Innenministerium in Hannover mit. Für den Kampf gegen Extremismus seien 28 der angekündigten 30 Bereitschaftspolizisten bereits dem Staatsschutz des Landeskriminalamtes zugewiesen worden. 

Weitere zehn Beamte sollen bis April 2018 eingestellt werden. Auch die Schaffung eines zweiten Standortes für das Spezialeinsatzkommando (SEK) neben Hannover in Oldenburg nehme Form und Gestalt an. Nach wie vor sei es das Ziel, am zweiten SEK-Standort im Laufe des kommenden Jahres einsatzfähig zu sein, sagte eine Ministeriumssprecherin. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

Polizeihund attackiert Spaziergänger und dessen zwei Hunde

Polizeihund attackiert Spaziergänger und dessen zwei Hunde

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Unbekannter Täter greift Radfahrerin an

Unbekannter Täter greift Radfahrerin an

Kommentare