Stadt bundesweit ein Schlusslicht in Übernachtungszahlen

Delmenhorst kämpft gegen die Touri-Flaute

+
Der Blick vom Wasserturm der Stadt Delmenhorst: Bei den Übernachtungszahlen von Touristen ist die Stadt bundesweit Schlusslicht.

Delmenhorst -  Von Irena Güttel. In den Sommerferien pilgern die Urlauber ans Meer, in die Berge, in Kulturmetropolen wie Berlin und München, aber kaum nach Delmenhorst.

Auf dem Wohnmobilstellplatz dösen vereinzelt Gäste in der Mittagssonne. Eine Gruppe Radfahrer pausiert im Schatten eines Baumes. Beim Bootsverleih dümpeln die Tretboote verlassen am Steg. Sogar das Stadtmuseum hat geschlossen - und das in den Sommerferien. Touristen scheint man nicht zu erwarten in der Stadt, die Sven Regener mit der Band Element of Crime so unspektakulär-melancholisch beschrieben hat.

Geht man nach einer Statistik, die Kreise und kreisfreie Städte berücksichtigt, dann wollen angeblich nirgendwo in Deutschland so wenige Touristen übernachten wie in Delmenhorst. Gerade mal 26.940 waren es 2013 nach einer Statistik der Regionaldatenbank Deutschland. Im Vergleich: Im ähnlich großen Wilhelmshaven waren es fast viermal so viele. Doch der Küstenort Wilhelmshaven hat einen entscheidenden Vorteil, wie Delmenhorsts Stadtmarketing-Chef Axel Langnau meint: „Die haben Wasser.“ Und was hat Delmenhorst zu bieten?

Sehenswürdigkeiten von Delmenhorst

Einen Überblick über die rund 74.000 Einwohner zählende Stadt verschafft man sich am besten von oben. Gästeführerin Dorte Wedekind beginnt ihre Tour an dem 44 Meter hohen Wasserturm direkt neben dem Rathaus. „200 Stufen geht es hinauf, und dann können wir bis Bremen sehen“, verspricht sie. Von der Aussichtsplattform sieht man vor allem viel Grün, dazwischen Häuser aus der Gründerzeit, eine lange Einkaufsstraße mit dem passenden Namen Lange Straße, die Fabriktürme der Nordwolle, eines der größten Industriedenkmäler Europas - und im Westen tatsächlich Bremen, in dessen Schatten Delmenhorst immer ein bisschen steht, von dem es aber auch profitiert.

Denn wenn in Bremen Messen und große Veranstaltungen sind, dann füllen sich auch die Zimmer in Delmenhorst. „Viele mögen es, dass es etwas kleiner bei uns ist“, sagt Fleur Hammerschmidt, Juniorchefin vom City Hotel. Ihre Gäste schickt sie immer die Lange Straße rauf und runter, zum Marktplatz und auf die Burginsel, wo früher ein Wasserschloss stand. Alles schön übersichtlich in Laufweite. Aber auch Radtouristen und Reisegruppen, die mit dem Bus unterwegs sind, machen in Delmenhorst gerne Zwischenstopp. Vor allem im Frühsommer und Herbst sei viel los, sagt Hammerschmidt. „Im Juli und August ist es immer etwas ruhiger. Da haben die Leute andere Ziele.“

So wie Ursula und Edwin Gronau. „Wir sind auf der Durchreise“, sagt sie. Gerade sind sie mit dem Wohnmobil angekommen. „Wir kommen aus Stuttgart und wollen noch nach Spiekeroog.“ 40 Jahre haben sie in Delmenhorst gelebt und besuchen jetzt Freunde. Was finden sie sehenswert? „Der Park ist schön“, meint Edwin Gronau. „Aber wir kennen ja schon alles.“ Damit sind sie die typischen Delmenhorst-Touristen: Sie bleiben kurz, dann geht es weiter.

„Wir sind kein Urlaubsstandort“, betont Langnau. „Viel wichtiger für uns sind die Tagestouristen.“ Die Übernachtungsstatistik ist für ihn daher nicht ausschlaggebend - zumal diese die Gäste, die auf dem kleinen Wohnmobilstellplatz und in den vielen Ferienwohnungen schlafen, nicht berücksichtigt. Zufrieden will sich Langnau damit jedoch nicht geben. Beim Tourismus sieht er in Delmenhorst noch Luft nach oben.

„Die meisten Touristen kommen, wenn wir Veranstaltungen in der Stadt haben.“ Zum Beispiel das Kartoffelfest, den Mittelaltermarkt oder Europas größtes Volleyballturnier. Im nächsten Jahr sollen weitere Events wie diese Besucher in die Stadt locken. Außerdem wollen Langnau und sein Team stärker für Delmenhorst werben. „Delmenhorst ist lebenswert, hat eine grüne Lunge und unheimlich nette Menschen.“ Das ist doch schon mal was, findet er. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Kommentare