Halle in Stade brennt aus - wahrscheinlich Brandstiftung

Stade - Die Ermittler gehen nach dem Feuer in einer Stall- und Lagerhalle auf einem Bauernhof in Stade von Brandstiftung aus. Der Gesamtschaden soll nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr rund 100.000 Euro betragen, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Den insgesamt rund 120 Feuerwehrleuten war es bei dem Brand am Sonntagmorgen noch rechtzeitig gelungen, mehr als 40 Rinder aus dem bereits völlig verqualmten Gebäude zu befreien und auf angrenzende Weiden zu treiben. So kamen keine Tiere zu Schaden. Anwohner hatten lautes Knallen vermutlich von berstenden Eternitplatten gehört und zunächst an ein Feuerwerk gedacht.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Kommentare