Feuerwehr rettet in Stade Eindringlinge aus verqualmten leeren Kaufhaus

Stade - Die Feuerwehr in Stade hat am Freitag früh vier Menschen aus einen völlig verqualmten leerstehenden Kaufhaus gerettet. Die jungen Leute im Alter zwischen 18 und 32 Jahren waren nach Angaben der Polizei am Abend zuvor in das Gebäude eingedrungen, um dort die Nacht zu verbringen.

Aus noch ungeklärter Ursache brach im Erdgeschoss in den Morgenstunden ein Feuer aus. Einer bemerkte den Brand, weckte die anderen und alarmierte die Rettungskräfte. Aufgrund des dichten Qualms konnten die vier keinen Ausgang aus dem Gebäude mehr finden. Mit einem Großaufgebot rückten Feuerwehr und Polizei an. Die Eingeschlossenen wurden mit Hilfe des Handys ins Untergeschoss zu einem Notausgang dirigiert. Sie blieben unverletzt. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Den Schaden schätzte die Polizei auf mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare