Schuss ins Blaue gefährdet Zeitplan

+

Verden/Kirchweyhe - von Felix Gutschmidt. Eine neue Spur könnte dem Prozess um den Tod von Daniel S. eine Wendung geben. Mehrere Zeugen beschrieben am Donnerstag im Landgericht Verden einen schwarzen Audi A 8, der in der Nacht des 10. März am Bahnhof Kirchweyhe (Landkreis Diepholz) gestanden haben soll.

Dort soll der Angeklagte Cihan A. (20) den damals 25-jährigen Daniel S. angegriffen und tödlich verletzt haben. Die Staatsanwaltschaft versucht nun, den Halter des Autos zu ermitteln. Für den Vorsitzenden Richter Joachim Grebe ist dies ein „Schuss ins Blaue“, aber dennoch einen Versuch wert, um die Ereignisse der Tat genau rekonstruieren zu können. Vielleicht gibt es weitere Zeugen der Tat – oder sogar Beteiligte.

Der Richter hat angekündigt, den Prozess im Februar zu Ende zu bringen. Verzögert sich nun der Ablauf?

Nur wenn sich eine neue Sachlage ergibt. Die Staatsanwaltschaft und zwei Vertreter der Nebenklage – sie vertreten Angehörige von Daniel S. – stellen sich darauf ein, am Donnerstag, 6. Februar, ihre Plädoyers zu halten. Zwei weitere Nebenkläger und die beiden Verteidiger sollen dazu voraussichtlich am 12. und 19. Februar Gelegenheit erhalten.

Wann ist mit einem Urteil zu rechnen?

Wenn es bei den geplanten Terminen bleibt, könnte das Urteil am Mittwoch, 26. Februar, fallen.

Bleibt es bei einer Verurteilung nach Jugendstrafrecht?

Davon ist auszugehen. Dies empfahl Birgit Schröder, Vertreterin der Jugendgerichtshilfe des Landkreises Diepholz, gestern in nicht-öffentlicher Sitzung.

Gibt es Besonderheiten, die sich straferschwerend auswirken könnten?

Ja. Wie gestern bekannt wurde, stand Cihan A. bereits 2008 wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht. Der damals 15-Jährige hatte einen 14-Jährigen im Streit mit einem Messer in Bauch, Rücken und Nacken gestochen. Schon damals bescheinigte das Gericht dem Angeklagten ein „stark ausgeprägtes Gewaltpotenzial“. Das Urteil: eine Verwarnung, Freizeitarrest (Unterbringung in einer Vollzugsanstalt in der Freizeit – meist am Wochenende) und ein sozialer Trainingskurs.

Lesen Sie auch: Prozess um Daniel S.: Kein Mord und kein Totschlag

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Etelsen

Erntefest in Etelsen

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage nur leicht entspannt

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage nur leicht entspannt

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion