Ermittler ordneten DNA-Spuren schon früher den RAF-Terroristen zu

+
Die gesuchten Ex-RAF-Terroristen Burkhard Garweg (l-r), Ernst-Volker Wilhelm Staub und Daniela Klette.

Verden - Innerhalb von sieben Monaten haben untergetauchte Ex-RAF-Terroristen mehrere Überfälle auf Geldtransporter verübt. Das ist für die Staatsanwälte nach dem Fund von DNA-Spuren eindeutig. Von dem Trio fehlt jede Spur - nun hoffen die Ermittler auf neue Hinweise.

Im Zusammenhang mit dem Überfall auf einen Geldtransporter im niedersächsischen Stuhr stehen die mutmaßlichen Ex-RAF-Terroristen schon länger im Visier der Ermittler. Der Abgleich von DNA-Spuren habe schon vor einigen Wochen eine Übereinstimmung ergeben. Die DNA stammten von den untergetauchten Daniela Klette (57), Ernst-Volker Wilhelm Staub (61) und Burkhard Garweg (47). „Die DNA-Spuren stimmen überein“, sagte der Verdener Staatsanwalt Markus Heusler am Mittwoch. 

Bislang liegen den Behörden keine Hinweise auf die jetzigen Aufenthaltsorte der mit Haftbefehl Gesuchten vor. Auch bei der Polizei sind bislang nur wenige Hinweise eingegangen. Nach dem gescheiterten Überfall in Wolfsburg am 28. Dezember 2015, nachdem ebenfalls DNA-Spuren der drei mutmaßlichen Ex-RAF-Terroristen gefunden wurden, habe es lediglich zehn Hinweise aus der Bevölkerung gegeben, sagte der Braunschweiger Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe. Wie viele Hinweise nach der Tat am 6. Juni in Stuhr eingegangen sind, konnte Staatsanwalt Heusler nicht sagen. Beide Ermittlungsbehörden hoffen nun auf neue Hinweise durch die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ...ungelöst“ (Mittwoch 20.15 Uhr).

Hier sollte der Überfall in Stuhr rekonstruiert gezeigt werden. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius sieht nach den von dem Trio vermutlich verübten Überfällen auf Geldtransporter keine Anzeichen für eine vierte Generation der Linksterroristen. „Es gibt bis heute keine Erkenntnisse darüber, dass es sich um neue terroristische Aktivitäten handelt, sondern um - im weiteren Sinne - Beschaffungskriminalität der dritten Generation von Terroristen“, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch im Landtag in Hannover.
dpa

Lesen Sie zu dem Thema auch:

RAF-Terroristen möglicherweise an weiterem Überfall beteiligt

Die gesuchten Ex-RAF-Mitglieder Klette, Staub und Garweg

RAF-Experte Butz Peters im Interview

RAF-Terroristen sind zurück: Wollen sie Geld oder mehr?

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare