Verkehrsbehinderung

Sperrung der A7 nach Lkw-Brand teils aufgehoben

Göttingen - Nach einem Lkw-Unfall ist die Sperrung der A7 kurz vor der Anschlussstelle Hedemünden in Richtung Hannover am Mittwoch teilweise aufgehoben worden.

Die Autobahn war nach dem Brand eines mit Papierrollen beladenen Sattelzugs erst voll gesperrt und später nur auf einer Spur befahrbar, wie die Polizei mitteilte. Seit 6.00 Uhr sei sie an der Unfallstelle auf zwei Spuren freigegeben worden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es am Morgen zunächst nicht.

Nach dem Unfall am Dienstagabend hatte sich ein zwölf Kilometer langer Stau gebildet. Der Sattelschlepper war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Der Fahrer blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aktionstag zur Wiederbelebung in Verden

Aktionstag zur Wiederbelebung in Verden

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Organisierter Rucksacktrip: Reisen mit lokalen Veranstaltern

Organisierter Rucksacktrip: Reisen mit lokalen Veranstaltern

Blühende Kerzen und flüssiges Gold: Erntezeit am Bodensee

Blühende Kerzen und flüssiges Gold: Erntezeit am Bodensee

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

82-Jähriger fährt neben Fähre in die Weser

82-Jähriger fährt neben Fähre in die Weser

Kommentare