Jede vierte Frau Opfer häuslicher Gewalt

Sozialministerium ruft zum Kampf gegen Gewalt an Frauen auf

Hannover - Zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am Samstag hat Sozialministerin Carola Reimann (SPD) alle Menschen aufgefordert, in solchen Fällen nicht wegzusehen.

Ihr Ministerium will daher im nächsten Jahr 8,65 Millionen Euro für Frauenhäuser und Beratungsstellen ausgegeben. So viel hätte das Ministerium bereits dieses Jahr ausgegeben. „Wir stehen ohne Wenn und Aber an der Seite der betroffenen Frauen“, sagte Reimann am Freitag in Hannover.

Jede vierte Frau in Deutschland wird mindestens einmal im Leben Opfer häuslicher Gewalt. Die Dunkelziffer ist vermutlich noch deutlich höher, weil sich viele Opfer schämen und die Taten nicht anzeigen. In Niedersachsen hat die Polizei im vergangenen Jahr 17.893 Fälle häuslicher Gewalt registriert, eine leichte Zunahme. Kommendes Jahr erwartet die Polizei eine ähnlich hohe Deliktzahl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

"Bares für Rares": Das waren die fünf teuersten Schätze

"Bares für Rares": Das waren die fünf teuersten Schätze

Welche Computermaus ist die richtige?

Welche Computermaus ist die richtige?

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Kommentare