Jede vierte Frau Opfer häuslicher Gewalt

Sozialministerium ruft zum Kampf gegen Gewalt an Frauen auf

Hannover - Zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am Samstag hat Sozialministerin Carola Reimann (SPD) alle Menschen aufgefordert, in solchen Fällen nicht wegzusehen.

Ihr Ministerium will daher im nächsten Jahr 8,65 Millionen Euro für Frauenhäuser und Beratungsstellen ausgegeben. So viel hätte das Ministerium bereits dieses Jahr ausgegeben. „Wir stehen ohne Wenn und Aber an der Seite der betroffenen Frauen“, sagte Reimann am Freitag in Hannover.

Jede vierte Frau in Deutschland wird mindestens einmal im Leben Opfer häuslicher Gewalt. Die Dunkelziffer ist vermutlich noch deutlich höher, weil sich viele Opfer schämen und die Taten nicht anzeigen. In Niedersachsen hat die Polizei im vergangenen Jahr 17.893 Fälle häuslicher Gewalt registriert, eine leichte Zunahme. Kommendes Jahr erwartet die Polizei eine ähnlich hohe Deliktzahl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

Zwei Reetdachhäuser in derselben Straße in Flammen

Zwei Reetdachhäuser in derselben Straße in Flammen

36-Jähriger bei Club-Streit in Munster getötet

36-Jähriger bei Club-Streit in Munster getötet

Kommentare