Niedersachsen und Bremen 

Sommerwetter beschert Freibädern Rekord-Saisonstart

+
Bei sommerlichen Temperaturen ist der Sprung ins Wasser für viele die beste Art sich abzukühlen. 

Hannover - Die außergewöhnlich heißen Tage im Mai haben den Freibädern in Niedersachsen und Bremen zum Saisonstart Besucherrekorde beschert.

In die Bäder kamen deutlich mehr Gäste als sonst in einem Mai, wie eine Umfrage der dpa ergab. So kamen in das vom Polizeisportverein Hannover betrieben Annabad doppelt so viele Menschen wie in den Vergleichsmonaten der letzten Jahre. Der Monat sei vermutlich der beste, der je registriert wurde, sagte ein Sprecher. Im Vorteil seien diejenigen, die sich für eine Saisonkarte entschieden hätten. Sie kämen zurzeit teilweise sogar zweimal am Tag.

Für die beiden derzeit geöffneten Göttinger Freibäder war der Mai ebenfalls ein Rekordmonat. Zusammen hatten sie knapp 37 500 Besucher. Dies sind nach Angaben der städtischen Sport- und Freizeitgesellschaft fast 50 Prozent mehr als im gleichen Vorjahresmonat. Ähnliches berichtet eine Sprecherin vom Lüneburger Freibad Hagen: "Im Mai waren mehr als doppelt so viele Besucher wie im Mai des Vorjahres." In das Osnabrücker Nettebad kamen 20 Prozent mehr Menschen als im Mai 2017. "Das Sommerwetter merken wir total", sagte Stadtwerke-Sprecherin Nicole Seifert.

Die meisten Freibäder hatten ihre Saison Anfang oder Mitte Mai gestartet. Einige wenige hatten wegen des guten Wetters schon Ende April vorzeitig ihre Tore geöffnet. Außerdem weiteten die Bäder wegen des guten Wetters zum Teil ihre regulären Öffnungszeiten aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Kommentare