DGzRS im Einsatz

Sinkendes Motorboot: Fünf Menschen aus Seenot gerettet

Juist - Fünf junge Menschen sind mit ihrem Motorboot vor der Insel Juist (Landkreis Aurich) im Nationalpark Niedersächsischen Wattenmeer in Seenot geraten.

Die zwei Frauen und drei Männer zwischen 20 und 25 Jahren hatten sich am Freitag zunächst wegen eines Motorschadens bei den Seenotrettern gemeldet, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte.

Als die Retter eintrafen, war der Motor des havarierten sechs Meter langen Bootes bereits vollständig ausgefallen. Die Seenotretter holten die jungen Leute rechtzeitig von dem sinkenden Boot, konnten den Havaristen jedoch aufgrund des starken Wellenganges nicht mehr vor dem Untergang bewahren. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © DGzRS

Das könnte Sie auch interessieren

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Sturmtief Friederike: Erste Züge der Deutschen Bahn fahren wieder

Sturmtief Friederike: Erste Züge der Deutschen Bahn fahren wieder

Junge stirbt nach Schwimmen an Herzversagen

Junge stirbt nach Schwimmen an Herzversagen

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Kommentare