Verursachser flüchtet

Mädchen (7) von Hüpfburg geschleudert und schwer verletzt

Winsen - Beim Sprung eines Erwachsenen ist eine Siebenjährige in Winsen von einer Hüpfburg katapultiert und dabei schwer verletzt worden.

Beim Aufprall habe das Mädchen eine schwere Gehirnerschütterung und einen Schädelbruch erlitten, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit. Es musste anschließend mehrere Tage stationär in einer Kinderklinik behandelt werden. 

Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung, weil der Mann nach dem Vorfall auf einem Indoorspielplatz am 3. November verschwunden war, ohne sich um die Siebenjährige zu kümmern. Der etwa 30-Jährige war bei der Geburtstagsfeier in Begleitung eines vier bis sechs Jahre alten Mädchens, sie könnte seine Tochter gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Meistgelesene Artikel

Lebensgefährlicher Abschleppversuch auf der A2

Lebensgefährlicher Abschleppversuch auf der A2

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Kommentare