Sieben Kaninchen in Gartenteich ertränkt

+
Solche Hasen der Rasse "Deutschen Riesen" wurden in Rumbeck ertränkt. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Rumbeck – Schock für eine Familie im Rumbeck (Landkreis Hameln-Pyrmont). Ein unbekannter Täter hat sieben ihrer Hauskaninchen im Gartenteich ertränkt.

Die Tierleichen brachte er dann zurück in das Kaninchengehege. Das Motiv des Täters sei völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die "Deister- und Weserzeitung" berichtete, dass der Sohn der Familie die toten Kaninchen entdeckt habe, als er ihnen Futter bringen wollte. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter sieben der insgesamt 19 Tiere der Rasse "Deutsche Riesen" nachts unbemerkt aus dem Gehege geholt, sie durch Schläge betäubt und dann im Teich ertränkt hat. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und wegen Sachbeschädigung ein.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare