Liebe auf den ersten Blick

Sie sind unzertrennlich: Polizist rettet Straßenhund und adoptiert ihn

Happy End wie es im Buche steht: Ein Polizist befreit den misshandelten Welpen „Hemi“ aus schrecklichen Umständen und schenkt ihm kurz darauf ein neues Zuhause.

Niagara Falls – Die Polizei*: dein Freund und Helfer. Dieser Spruch trifft nicht nur auf Menschen in Not zu – häufig nutzt die Polizei ihre Kapazitäten auch für misshandelte und vernachlässigte Tiere. Immer wieder müssen Polizisten oder Feuerwehrleute aktiv werden, um Hunde oder Katzen aus prekären Situationen zu befreien. So auch in Niagara Falls, einer Stadt im US-Bundesstaat New York, wo die Polizeibehörde durch einen anonymen Anruf auf zwei misshandelte Hunde aufmerksam gemacht wurde. Polizist Jimmy Tucci eilte zur Hilfe – und adoptierte den kleinen Welpen „Hemi“ kurze Zeit später.

Stadt im Staat New York:Niagara Falls
Fläche:43,59 km²
Höhe:187 m
Bevölkerung:48.252 (2019)

Polizist adoptiert einen misshandelten Hund – nachdem er ihn gerettet hat

Der New Yorker Polizist Tucci fand den sechs Monate alten Welpen „Hemi“ und die Pitbull-Mischlingsdame „Foreign“ vernachlässigt und verletzt in einem Hinterhof vor – nachdem ein anonymer Anrufer auf die schlechten Umstände der Tiere aufmerksam gemacht hatte, berichtet das Portal „The Animal Rescue Site“.

Sofort bemerkte der junge Polizist, in was für einem beklagenswerten Zustand die beiden waren und brachte sie schnell in Sicherheit. Hündin „Foreign“ hatte offenbar Probleme mit ihren Beinen, die sie nicht richtig belasten konnte und „Hemi war abgemagert, dehydriert und konnte kaum laufen. Sein hinteres Bein war geschwollen und so schlimm geprellt, dass der Beamte ihn tragen musste“, berichtet die gemeinnützige Tierschutzorganisation Niagara County SPCA auf Facebook.

Polizist befreit zwei vernachlässigte Hunde – Tierärzte päppeln sie wieder auf

Nach der Rettung wurden die beiden Hunde vorerst auf schnellstem Weg in die Northtown-Notfalltierklinik gebracht und konnten sich nach einer ärztlichen Versorgung in dem Tierheim Niagara SPCA erholen. „Es ist herzzerreißend zu denken, dass Hemi nur ein Baby ist und diese schreckliche Behandlung alles ist, was er kennt, aber wir versichern Ihnen, dass sein Leben von nun an besser wird“, schreibt das Tierheim auf Facebook. Und damit sollten sie Recht behalten.

Beste Freunde: Hemi wird von seinem Retter, dem Polizisten Jimmy Tucci, adoptiert. (24hamburg.de-Montage)

Obwohl beide Hunde vernachlässigt und misshandelt wurden, seien sie undenkbar süß, heißt es in dem Post weiter. Deswegen wurden die beiden von den Mitarbeitern auch mit Liebe und Aufmerksamkeit überschüttet. In einem kurzen Update-Video gab das Tierheim wenige Tage nach der Rettung bekannt, dass es Hemi bereits viel besser gehe, er sich vollständig erholen werde und – die erfreulichste aller Nachrichten – der kleine Welpe ein endgültiges, liebendes Zuhause gefunden hat.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter stets auf dem Laufenden – kostenlos mit einem Klick anmelden.

Hund Hemi erhält bei seinem Retter, dem Polizisten Jimmy Tucci, ein neues, liebevolles Zuhause

Bei der neuen Adoptiv-Familie handelt es sich jedoch nicht um irgendwen: Polizist Tucci konnte wohl nicht aufhören, an den kleinen Racker zu denken und erkundigte sich kurz nach dessen Rettung bei dem Tierheim, ob er Hemi bei sich aufnehmen dürfe. Kurz darauf wurde schon ein Treffen zwischen Tuccis Hund „Manny“ und dem neuen Familienzuwachs arrangiert – die beiden Hunde verstanden sich zum Glück großartig!

Nur wenige Tage später konnte Hemi offiziell von dem Polizisten und seiner Familie adoptiert werden. Um den neuen Lebensabschnitt des Welpen noch deutlicher zu machen, wurde dieser sogar umbenannt – nun heißt der Kleine „Vito“. Auch seine Leidensgenossin „Foreign“ hat bei einem lokalen Sheriff eine neue Heimat gefunden. Während die beiden Hunde ihre zurückgewonnene Freiheit und Zuneigung ihrer neuen Familie genießen, wurde der ehemalige Besitzer von Hemi und Foreign wegen schwerer Tierquälerei angeklagt und hat sich gestellt.

Ein ähnlicher Fall hat sich erst kürzlich in Palmerton, Pennsylvania ereignet: Dort hat eine Familie einen zurückgelassenen Hund in einem alten Haus gefunden und diesen adoptiert. Ein alter Mann adoptierte in fortgeschrittenem Alter ebenfalls einen kleinen Hund, der ihm dann in seinen letzten Stunden rührend zur Seite stand. Solche emotionalen Geschichten ereignen sich auch bei anderen Spezies des Tierreichs: So zeigt ein Schwan seinem Retter noch Jahre später reine Liebe und ein Mann erhält Jahre nach der Rettung eines Löwenbabys rührende Zärtlichkeit von dem wilden Tier. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Facebook/Niagara County SPCA

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch
Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen
Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Kommentare