50 Mediziner im Fokus

Corona-Leugner: Ermittlungen gegen Ärzte aus Niedersachsen

Der Oberkörper eines Arztes mit weißem Kittel und Stethoskop.
+
Die Ärztekammer Niedersachsen ermittelt gegen 50 Mediziner.

Weil sie Corona geleugnet und falsche Informationen zu Impfungen verbreitet haben sollen, ermittelt die Ärztekammer Niedersachsen nun gegen mehrere Mediziner.

Hannover – Verbreitung von Falschinformationen und Ausstellen falscher Atteste: Die Ärztekammer Niedersachsen ermittelt derzeit gegen knapp 50 ihrer 43.000 Mitglieder im Zusammenhang mit Corona-Leugnungen. Das teilte nun ein Sprecher mit. Demnach will der Verband arbeitsrechtliche Schritte in Betracht ziehen.

So sorgte etwa der Fall einer Ärztin aus Duderstadt im Landkreis Göttingen für Aufsehen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Frau wegen des Verdachts auf Ausstellung falscher Corona-Atteste in mehreren Fällen. Die Ärztin soll Kindern zudem bescheinigt haben, dass sie von sämtlichen von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen freizustellen seien.

Corona geleugnet: Ermittlungen gegen Ärzte aus Niedersachsen

Der Niedersächsische Zweckverband zur Approbationserteilung (Nizza) wollte sich nicht zu den Vorwürfen gegen die Ärztin äußern. Dieser ist für die Erteilung und den Widerruf von Approbationen und Berufserlaubnissen zuständig. Die Approbation ist die staatliche Zulassung als Arzt oder Ärztin. Ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen sagte, es gebe einzelne Fälle, in denen Ärzte und Ärztinnen von der Schulmedizin und den empfohlenen Impfungen abweichen. Es würden dann jeweils im Einzelfall rechtliche Schritte geprüft.

Derweil liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen nahezu in allen Kreisen bei über 100. Der Hospitalisierungswert bei über 6 am Sonntag, 28. November 2021 – und das bereits seit vier Werktagen in Folge. Es wird über Impfpflicht und Lockdown diskutiert. Die neue Corona-Verordnung in Niedersachsen sieht drastische Verschärfungen vor. (Mit dpa-Material) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter
Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten
Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Kommentare