Schwere Vergiftung

Drei junge Leute nach dem Shisha-Rauchen in Klinik

Osnabrück - Beim Shisha-Rauchen haben sich drei junge Leute in Osnabrück eine schwere Rauchvergiftung zugezogen.

Nach dem unsachgemäßen Gebrauch der Wasserpfeife wurden Feuerwehr und Polizei am späten Dienstagabend in die Wohnung gerufen, wo sie eine 18-jährige junge Frau und zwei 16 Jahre alte Jugendliche fanden. Bei zwei von ihnen sei die Vergiftung derart schwerwiegend gewesen, dass sie zu einer Druckkammerbehandlung in eine Spezialklinik nach Aachen gebracht werden musste, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die dritte Person kam in eine Osnabrücker Klinik. 

Die Feuerwehr nahm in der Wohnung Kohlenmonoxid-Messungen vor, gab aber schnell Entwarnung. Die Polizei sucht noch nach der Ursache des Unfalls.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

MWC: Doppelkameras, große Displays und ein Revival

MWC: Doppelkameras, große Displays und ein Revival

Baum fällt auf fahrendes Auto 

Baum fällt auf fahrendes Auto 

Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen

Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Meistgelesene Artikel

Verhafteter Salafist plante Bombenanschlag auf Polizei

Verhafteter Salafist plante Bombenanschlag auf Polizei

Mann schiebt mit Rad über Gleise - Züge müssen vollbremsen

Mann schiebt mit Rad über Gleise - Züge müssen vollbremsen

Motorradfahrer verletzt sich lebensgefährlich

Motorradfahrer verletzt sich lebensgefährlich

Unfall am Elbtunnel: Röhre Richtung Norden gesperrt

Unfall am Elbtunnel: Röhre Richtung Norden gesperrt

Kommentare