Sexuelle Nötigung bei Klassenfahrt - Polizei ermittelt

Hannover - Bei einer Klassenfahrt nach Berlin sollen zwei Jugendliche aus Hannover einen Mitschüler sexuell genötigt und verletzt haben.

Die beiden 16- und 17-Jährigen stehen im Verdacht, einen Gleichaltrigen attackiert und am Kopf verletzt zu haben, wie die Berliner Polizei am Montag mitteilte. Zudem soll der Mitschüler sexuell genötigt worden sein, während die Taten mit Handys gefilmt wurden. Zu dem Vorfall kam es in der vergangenen Woche im Zimmer eines Hostels, in dem die Klasse einquartiert war. Die Lehrerin schaltete nach dem Hinweis einer Schülerin die Polizei ein. Die Polizei in Hannover hält sich für die Befragung möglicher Beteiligter und Zeugen bereit, die Ermittlungen werden aber in Berlin geführt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Meistgelesene Artikel

Urteil nach Dschungelcamp-Trip: Bittere Folgen für Mutter von Nathalie Volk

Urteil nach Dschungelcamp-Trip: Bittere Folgen für Mutter von Nathalie Volk

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Kommentare