Senioren liegen tagelang hilflos ohne Essen und Trinken auf dem Flur

Hameln - Ohne Essen und Trinken hat ein älteres Rentnerpaar in Hameln tagelang hilflos auf dem Fußboden in seiner Wohnung gelegen.

Dass ein besorgter Nachbar am Montag die Rettungskräfte alarmierte, habe den Senioren vermutlich das Leben gerettet, sagte ein Polizeisprecher. Einsatzkräfte brachen die Tür auf und bargen die 86-jährige Frau und den 81 Jahre alten Mann und brachten sie ins Krankenhaus. Beide hatten zwar keine äußerlich sichtbaren Verletzungen. Sie waren nach Angaben von Polizeisprecher Jens Petersen aber völlig ausgetrocknet und orientierungslos.

Die Frau sei vermutlich bereits am Freitag gestürzt, sagte Petersen. Weil die 86-Jährige an einer schweren Krankheit leide, habe sie alleine nicht mehr aufstehen können. Beim Versuch, seiner Lebensgefährtin zu helfen, sei dann auch der 81-Jährige in eine hilflose Lage geraten und habe sich ebenfalls nicht mehr von der Stelle bewegen können.

Ob das Paar um Hilfe gerufen habe, sei unklar, sagte Petersen. Auf jeden Fall habe niemand etwas gehört. Erst am Montagmittag, also drei Tage nach dem Sturz, fiel einem Nachbarn der überquellende Briefkasten des Paares auf. Der besorgte 78-Jährige klingelte an der Wohnungstür. Es öffnete aber niemand. Der Nachbar habe schließlich ein schwaches Stöhnen gehört und sofort Alarm geschlagen, sagte Petersen. Wenig später wurde das Paar geborgen. Über den aktuellen Gesundheitszustand der beiden Senioren konnte der Polizeisprecher keine Angaben machen.

dpa

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare