Seltene Fahndungsmethode in Celle

Gealtertes Phantombild soll 15 Jahre alten Fall klären

+
So könnte der Täter heute aussehen.

Celle - Die Polizei will mit einem künstlich gealtertem Phantombild ein 15 Jahre altes Sexualverbrechen klären.

Seltene Fahndungsmethode: Mit einem gealterten Phantombild versucht die Polizei in Celle ein mehr als 15 Jahre zurückliegendes Verbrechen aufzuklären. Das nach dem Sexualverbrechen gefertigte Phantombild aus dem Jahr 2000 sei einem sogenannten Aging-Verfahren unterzogen worden, das den mutmaßlichen Täter so zeigt, wie er heute aussehen könnte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Im August 2000 war eine 26-Jährige nachts in Celle von drei Männern in ein Auto gezerrt und nach Hannover verschleppt worden, wo einer die Frau missbrauchte. Da die Fahnder DNA-Material des Täters haben, wollen sie ihn mit dem neuen Fahndungsaufruf identifizieren.

dpa

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Junger Mann ertrinkt im Silbersee in Langenhagen

Junger Mann ertrinkt im Silbersee in Langenhagen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare