Rund 380.000 Euro Schaden

Seit April 190 Autos in Wolfsburg mit Sekundenkleber beschmiert

Wolfsburg - Bei Schmierereien mit flüssigem Klebstoff sind in Wolfsburg im vergangenen halben Jahr rund 190 Fahrzeuge beschädigt worden. Den dabei entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei am Montag auf rund 380.000 Euro.

Allein am vergangenen Wochenende beschmierten unbekannte Täter in zwei Stadtteilen den Lack von 26 Fahrzeugen mit dem Klebstoff, einer Art Sekundenkleber. Die Serie hatte im April in der Innenstadt begonnen. Seitdem wurden in verschiedenen Wolfsburger Stadtteilen Autos mit Klebstoff beschädigt. Zur Ergreifung der Täter hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Meistgelesene Artikel

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

IG Metall kündigt Warnstreiks in Niedersachsens Metallindustrie an

IG Metall kündigt Warnstreiks in Niedersachsens Metallindustrie an

Kommentare