Verdächtige im Alter von 19 bis 26 Jahren

Vier Männer schießen auf Autos und Gebäude

Seesen - Aus dem fahrenden Auto heraus haben vier junge Männer im Raum Seesen (Kreis Goslar) andere Fahrzeuge und die Scheiben von zahlreichen Gebäuden zerschossen.

Die Polizei habe in den vergangenen Tagen bislang rund 30 Taten registriert, teilte ein Sprecher am Mittwoch mit. Bei Wohnungsdurchsuchungen entdeckten die Ermittler bei den Verdächtigen im Alter von 19 bis 26 Jahren Druckluftwaffen, scharfe Munition und erlaubnispflichtige Waffenteile.

In den Vernehmungen gab das Quartett zu, die Taten in wechselnder Beteiligung begangen zu haben. Das Motiv ist unbekannt. Bei ihren nächtlichen Touren beschossen die Männer alleine in einer Nacht in Seesen zwölf abgestellte Autos. Andere Ziele waren die Grundschule Rhüden, ein Geldinstitut in Mönchehof sowie Wohnhäuser in Rhüden, Hahausen und Seesen. Der Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen
Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes

Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes

Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes
Erneute A1-Sperrung nach Unfall auf A1 bei Bramsche – in beide Richtungen

Erneute A1-Sperrung nach Unfall auf A1 bei Bramsche – in beide Richtungen

Erneute A1-Sperrung nach Unfall auf A1 bei Bramsche – in beide Richtungen
Rap-Videodreh mit Folgen: Polizei stellt Waffe sicher

Rap-Videodreh mit Folgen: Polizei stellt Waffe sicher

Rap-Videodreh mit Folgen: Polizei stellt Waffe sicher

Kommentare