Deutschland, Dänemark und Niederlande beteiligt

Seehundzählung im Wattenmeer beginnt

+
Seehunde auf Sandbank

Oldenburg - Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) startet am 16. Juni die Seehundzählung. Die Aktion ist Teil des internationalen Seehundschutzabkommens.

Bei Niedrigwasser werden in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, den Niederlanden und Dänemark zeitgleich Flugzeuge starten, erklärt das LAVES in einer Pressemitteilung. Der entsprechende Wasserstand treibt die Tiere auf die Sonnenbänke und ermöglicht so eine Zählung. An Bord der Maschinen befinden sich größtenteils Jäger, die sich ehrenamtlich zur Zählung gemeldet haben.

Bis Mitte August soll an insgesamt fünf Terminen eine Zählung vorgenommen werden.

Zuletzt hatte sich der Seehundbestand an der niedersächsischen Küste stabilisert. Im vergangenen Jahr zählten die freiwilligen Helfer 9339 Tiere, 2015 waren es 9255. Ein Seehundsterben sorgte 2002 für enorme Bestandsverluste. 3851 Tiere kamen damals um ihr Leben.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare