Deutschland, Dänemark und Niederlande beteiligt

Seehundzählung im Wattenmeer beginnt

+
Seehunde auf Sandbank

Oldenburg - Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) startet am 16. Juni die Seehundzählung. Die Aktion ist Teil des internationalen Seehundschutzabkommens.

Bei Niedrigwasser werden in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, den Niederlanden und Dänemark zeitgleich Flugzeuge starten, erklärt das LAVES in einer Pressemitteilung. Der entsprechende Wasserstand treibt die Tiere auf die Sonnenbänke und ermöglicht so eine Zählung. An Bord der Maschinen befinden sich größtenteils Jäger, die sich ehrenamtlich zur Zählung gemeldet haben.

Bis Mitte August soll an insgesamt fünf Terminen eine Zählung vorgenommen werden.

Zuletzt hatte sich der Seehundbestand an der niedersächsischen Küste stabilisert. Im vergangenen Jahr zählten die freiwilligen Helfer 9339 Tiere, 2015 waren es 9255. Ein Seehundsterben sorgte 2002 für enorme Bestandsverluste. 3851 Tiere kamen damals um ihr Leben.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Montags-Training im Schnee 

Montags-Training im Schnee 

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Meistgelesene Artikel

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Kommentare