Sechs Menschen bei Zusammenstoß auf A7 schwer verletzt

+
Mehrere Menschen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Hann. Münden - Ein fünf Jahre altes Kind und fünf weitere Menschen sind bei einem Unfall auf der A7 bei Hann. Münden (Kreis Göttingen) schwer verletzt worden.

Ein dreijähriges Kind erlitt bei dem Zusammenstoß von zwei Autos am Samstag leichte Verletzungen, wie die Polizei in Göttingen am Sonntag mitteilte. An einem Stauende in Richtung Göttingen hatte ein 28-jähriger Fahrer aus Rheinland-Pfalz zu spät gebremst, der Wagen prallte auf ein anderes Fahrzeug. Durch die Wucht wurde das vordere Auto gegen die Leitplanke geschleudert. Die Autobahn war in Richtung Göttingen mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Kommentare