Unfall mit zehn Fahrzeugen 

Ein Schwerverletzter nach mehreren Unfällen auf der Autobahn 7

Holle - Bei mehreren Unfällen mit insgesamt zehn Fahrzeugen sind auf der Autobahn 7 in der Nähe von Holle (Landkreis Hildesheim) neun Menschen verletzt worden, einer davon schwer.

Es entstand ein Sachschaden von rund 110.000 Euro, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein 39-Jähriger war am Freitagnachmittag im dichten Verkehr in Richtung Kassel auf das vor ihm fahrende Auto aufgefahren und schob dieses auf ein drittes Fahrzeug. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt. Es bildete sich ein Stau, an dessen Ende fast zeitgleich mehrere Autos zusammenstießen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema:

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Meistgelesene Artikel

Lebensgefährlicher Abschleppversuch auf der A2

Lebensgefährlicher Abschleppversuch auf der A2

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Kommentare