Schwerverletzter nach Lkw-Unfall auf der A1

Dibbersen - Bei Arbeiten der Autobahnmeisterei Hittfeld ist es auf der Autobahn A1 im Landkreis Harburg zu einem schweren Unfall gekommen.

Ein Lastwagen prallte am Dienstag nach Angaben der Polizei bei Dibbersen fast ungebremst auf ein Sicherungsfahrzeug, mit dem die rechte Fahrbahn gesperrt worden war. Der Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Schwer verletzt wurde der 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des gerammten Sicherungsfahrzeuges hatte kurz vor dem Unfall den Wagen verlassen, er erlitt einen Schock. Die A1 musste in Richtung Hamburg für rund vier Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau von rund sechs Kilometern Länge. Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei Winsen auf über 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare