Schwerverletzter nach Lkw-Unfall auf der A1

Dibbersen - Bei Arbeiten der Autobahnmeisterei Hittfeld ist es auf der Autobahn A1 im Landkreis Harburg zu einem schweren Unfall gekommen.

Ein Lastwagen prallte am Dienstag nach Angaben der Polizei bei Dibbersen fast ungebremst auf ein Sicherungsfahrzeug, mit dem die rechte Fahrbahn gesperrt worden war. Der Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Schwer verletzt wurde der 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des gerammten Sicherungsfahrzeuges hatte kurz vor dem Unfall den Wagen verlassen, er erlitt einen Schock. Die A1 musste in Richtung Hamburg für rund vier Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau von rund sechs Kilometern Länge. Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei Winsen auf über 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Kultusministerin Heiligenstadt zieht sich aus ihrem Amt zurück

Kultusministerin Heiligenstadt zieht sich aus ihrem Amt zurück

Kommentare