„Willkommen im Meer“

Schwerkrankem Bestseller-Autor Kai-Eric Fitzner geht es besser

Oldenburg - Dem schwerkranken Autor Kai-Eric Fitzner (45) geht es besser. Sein Roman „Willkommen im Meer“ war durch eine Internet-Aktion über Nacht zum Bestseller geworden.

Der Oldenburger Schriftsteller war nach einem Schlaganfall im Mai ins Koma gefallen. Auf Facebook hatte seine Frau Raja danach zum Kauf seines fast zehn Jahre alten Romans aufgerufen, weil sie und die drei Kinder damals ohne finanzielle Sicherheit dastanden.Der Autor befinde sich nun seit einigen Wochen in der Reha, schreibt seine Frau Raja auf der Facebook-Seite des 45-Jährigen. „Er ist hochmotiviert und macht große Fortschritte.“ Die „Bild“ hatte zuvor berichtet, dass sich Fitzner auf dem Weg der Besserung befindet.

Inzwischen ist der im Eigenverlag erschienene Roman „Willkommen im Meer“ beim Online-Buchhändler Amazon vergriffen. Ein Verlag will das Buch jetzt herausbringen. Vom 24. August an soll es wieder in Buchläden und im Internet erhältlich sein.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Altenheimbewohner erschießt Partnerin und sich selbst

Altenheimbewohner erschießt Partnerin und sich selbst

80-Jähriger wird von Müllwagen überfahren und stirbt

80-Jähriger wird von Müllwagen überfahren und stirbt

Kommentare